Foto: Shutterstock.com

Die Milchstraße sehen mit dem Teleskop? - So wird's gemacht

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:18
Die Milchstraße ist mit einem Teleskop besser zu sehen als mit bloßem Auge.

Bei der Milchstraße handelt es sich um eine Art milchiges Band, das aus unzähligen Sternen besteht. Die genaue Anzahl der enthaltenen Sterne ist nicht näher bekannt. Schätzungen zufolge beträgt sie zwischen 100 und 200 Milliarden. Die Milchstraße hat einen Durchmesser von etwa 100.000 Lichtjahren. Sie ist damit unvorstellbar groß. Daher ist es unter günstigen Bedingungen auch möglich, sie mit dem bloßen Auge erkennen zu können. Aber mit einem entsprechenden Teleskop können Sie die Milchstraße wesentlich besser sehen. Unter günstigen Bedingungen können Sie hierbei sogar einzelne Sterne der Milchstraße beobachten.

  • Ein geeignetes Teleskop

Wichtige Hintergründe

  • Nachts, wenn der Himmel klar ist und keine Wolken die Sicht trüben, ist es sogar möglich, die Milchstraße mit bloßem Auge zu erkennen. Sie stellt sich dann am Himmel als milchiges Band dar, das aus unzähligen einzelnen Sternen besteht. Einzelheiten sind natürlich auf diese Weise nicht zu erkennen.
  • Um die Milchstraße genauer erkennen zu können, benötigen Sie ein geeignetes Teleskop. Unter günstigen Bedingungen können Sie hiermit faszinierende Bilder sehen und die Galaxis noch intensiver beobachten, als dies ohne Teleskop möglich ist.
  • Egal, ob Sie die Milchstraße nun mit bloßem Auge oder mit einem Teleskop beobachten möchten, sollten Sie am Anfang eine Weile warten, bis sich ihre Augen an die Dunkelheit gewöhnt haben.
  • Außerdem ist es wesentlich besser, wenn Sie für die Beobachtung der Milchstraße sich in eine ländliche Gegend begeben. Dies hat folgenden Grund: Wenn Sie sich in einer Stadt befinden, gibt es jede Menge Lichter in der Umgebung, die auch den Himmel etwas aufhellen. Sicherlich haben Sie dieses Phänomen schon einmal beobachtet.
  • Auf dem Land hingegen gibt es diese störenden Lichter nicht. Hier können Sie ohne störende Einflüsse in den Himmel sehen und die Sterne und auch die Milchstraße deutlich besser beobachten. Auch die Beobachtung der Milchstraße mit einem Teleskop ist auf dem Land einfacher und besser.
  • Idealerweise wählen Sie einen Ort für ihre Beobachtungen aus, der auf einem Hügel liegt. An einem solchen Ort können Sie in aller Ruhe Ihr Teleskop aufstellen und mit der Beobachtung der Milchstraße beginnen.
  • Außerdem sollten Sie bei der Beobachtung der Milchstraße beachten, dass sich in dieser Gas- und Staubwolken befinden, die ebenfalls zur Galaxis gehören. Dadurch kann es unter Umständen vorkommen, dass Sie zeitweise keinen einzigen Stern erkennen können. Allerdings sollten Sie sich hierdurch nicht entmutigen lassen.
  • Die Sternenbeobachtung mit einem Teleskop ist eine Sache, bei der Sie etwas Zeit und Geduld mitbringen sollten. Dafür werden Sie aber mit fantastischen Bildern der Milchstraße belohnt, die Sie durch das Teleskop sehen können.
  • Wählen Sie außerdem für Ihre Sternenbeobachtung einen Zeitpunkt aus, an dem das Wetter mitspielt und der Himmel klar ist.

Kommentare