Foto: Shutterstock.com

Dielen selber abschleifen? - So geht man vor

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:10
Holzdielen sehen mit der Zeit etwas abgenutzt aus.
Mit einigen Utensilien und ein wenig Arbeit, lassen diese sich jedoch selbst Abschleifen und sehen danach wieder aus wie neu. Wie das funktioniert, erfährst du hier.

  • Beim Vorgang am besten eine Atemmaske tragen.

  • Schleifmaschine
  • Poliermaschine
  • Lack (für Holz)
  • breiter Pinsel

  1. Leerräumen. Zunächst muss der komplette Fußboden leer stehen und alles muss aus dem Raum geräumt sein.
  2. Wichtig neben den Möbeln ist auch, dass die Leisten entfernt werden.
  3. Saugen. Danach saugst du den Fußboden komplett ab, um jeglichen Staub und andere Kleinteile zu entfernen.
  4. Schleifen. Nun setzt du die Schleifmaschine oben an einer Ecke an und arbeitest dich zunächst länglich nach unten und dann seitlich wieder hoch.
  5. So lange, bis jede Stelle gleich lang geschliffen wurde.
  6. Saugen. Nun saugst du erneut den kompletten Boden ab.
  7. Imprägnieren. Um das Holz bzw. den Boden zu schützen, z.B. vor leichter Nässe oder Ähnlichem, empfiehlt sich eine Lackschicht.
  8. Dafür gibst du etwas Lack auf eine Stelle und beginnst zügig damit diesen mit einem breiten Pinsel auf dem Holzboden zu verteilen.
  9. Um Flecken zu vermeiden, solltest du immer nur eine kleine Menge Lack verwenden und dich nach und nach vorarbeiten.
  10. Trocknen lassen. Danach lässt du den Boden mindestens 1 Stunde bei geöffneten Fenstern trocknen.
  11. Du darfst während der Trockenzeit nicht den Boden betreten.
  12. Polieren. Wie auch beim Abschleifen zuvor polierst du nun den ganzen Fußboden, indem du dich von einer Ecke bis zum Schluss vorarbeitest.
  13. Einräumen. Danach kannst du die Leisten wieder anbringen und den Fußboden beladen.

Kommentare