Foto: Shutterstock.com

DIY - Freundschaftsbändchen knüpfen?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:21
Verknüpfe Dich und Deine Freunde mit einem Freundschaftsarmbändchen!

Freundschaft ist die Basis eines freudigen Lebens. Ohne eine freundschaftliche Beziehung zwischen Menschen bliebe da nur der Hass und die Liebe. Beide hinterlassen oftmals schmerzhafte Momente und Tränen in unserem Leben. Umso wichtiger ist der Erhalt einer Freundschaft, denn diese schenkt Kraft und zaubert selbst in verzweifelnden Lebenssituationen ein Lächeln ins Gesicht. Damit Du zeigen kannst, wie sehr Dir Deine Freunde am Herzen liegen und Du weder Kraft noch Mühen scheust, zeigen wir Dir heute eine Anleitung zum Knüpfen eines ganz persönlichen Freundschaftsarmbandes. Dieses kannst Du an all jene verschenken, denen Du schon immer mal "Danke" auf eine ganz besondere Weise sagen wolltest.

  • Je nachdem wie vertraut Du mit der Knüpftechnik bist, kann das Fertigstellen des Armbandes bis zu einer Stunde dauern.
  • Doch keine Sorge, Deine Mühe wird sich sicher mit einem Lächeln Deines Freundes nach Erhalt des Geschenkes bezahlt machen!

  • Sticktwist in vier verschiedenen Farben, diese sind in Woll- oder Bastelläden erhältlich
  • 20 cm lange Ketten in variablen Farben mit kleinen Gliedern in 4x2 mm oder 4x3 mm, die Größenangaben erfolgen erst mit der Länge und dann der Breite
  • ein Lineal
  • eine Sticknadel oder eine Nähnadel
  • Sekunden- oder Textilkleber
  • jeweils eine Schere sowie eine Zange
  • und Kettenverschlüsse sowie sogenannte "Jump Rings"

So werden Freundschaftsarmbändchen geknüpft

  1. Nimm vier verschieden farbige Sticktwistfäden zur Hand und messe jeweils zweimal rund 70 cm und schneide jeden Faden an dieser Stelle mit einer Schere ab.
  2. Du solltest nun insgesamt acht Fäden vor Dir haben.
  3. Die Gesamtbreite des Armbands wird am Ende etwa einen Zentimeter betragen.
  4. Lege alle Fäden entlang eines Lineals an und messe 15 Zentimeter ab. An dieser Stelle machst Du nun einen Knoten mit allen Sticktwistfäden.
  5. Befestige die eben zusammen geknoteten Fäden auf einem Tisch, in dem Du einen Zentimeter unter dem Knoten ein Tesafilmband aufklebst.
  6. Alle Fäden liegen nun vor Dir fest auf dem Tisch und sollten nicht mehr verrutschen.
  7. Nimm nun Rechts die beiden äußeren Fäden in die Hand.
  8. Lege den rechten über den linken Faden und verknote diesen Prozess von hinten nach vorne. Dabei ist es wichtig den Knoten mit dem linken Faden fest zu ziehen.
  9. Das Gleiche machst Du noch einmal. Denk daran: Den Knoten mit dem linken Faden festziehen.
  10. So funktioniert der sogenannte linke Knüpfknoten.
  11. Wiederhole diese Schritte mit jeder der insgesamt vier Farben. Beachte dabei wirklich immer zweimal zu knoten.
  12. Anschließend widmen wir uns dem rechten Knüpfknoten:
  13. Lege den linken Faden über den Rechten und ziehe beim Knoten diesmal den rechten Faden nach oben.
  14. Wiederhole diesen Schritt erneut.
  15. Fahre weiter so fort, bis Du alle vier Farben verknüpft hast.
  16. Du solltest auf beiden Seiten nun eine Art Schräge erkennen können.
  17. Als nächstes nimmst Du die beiden gleichfarbigen Fäden in der Mitte zur Hand und verknotest diese ebenfalls zweimal hintereinander miteinander.
  18. All diese Schritte wiederholst Du nun immer wieder, bis das Armband eine Länge von drei bis vier Zentimetern bekommt.
  19. Entferne nun den Tesafilm vom Band und dem Tisch.
  20. Schneide den Knoten, den Du zu Beginn der Anleitung gefädelt hast, auf.
  21. Stelle dabei sicher, dass beide Enden des Freundschaftsbändchens etwa ein bis zwei Zentimeter offen sind, damit später der Verschluss angebracht werden kann.
  22. Jetzt verschönern wir das Äußere des Bandes mit jeweils einer Kette an jeder der zwei Seiten.
  23. Messe dazu zweimal 20 Zentimeter lange Ketten ab und klippe diese mit einer Zange zurecht.
  24. Anschließend nimmst Du Dir die Lieblingsfarbe der Sticktwistfäden und misst erneut 70 Zentimeter ab.
  25. Lege beide Ketten entlang des Armbandes auf den Tisch, beide Enden der Ketten sollten dabei in etwa die gleiche Länge vorweisen.
  26. Fädle den 70 Zentimeter langen Faden durch die Öse einer Nadel.
  27. Dann stichst Du zuerst in das Kettenglied ein und anschließend in die jeweilige Seite des Freundschaftsarmbändchens. Ziehe nun den Faden fest. Vergiss nicht an ein Ende des Fadens einen Knoten zu machen, sonst geht alles wieder auf!
  28. So machst Du weiter, bis Du alle Kettenglieder mit dem Armband vernäht hast.
  29. Lege das Armband um Dein Handgelenk. Beide Enden der Kette müssen sich in der Mitte treffen und sollten nicht mehr als zwei Zentimeter überstehen. Falls bei Dir mehr vorliegt, klippst Du den Rest einfach mit einer Zange ab.
  30. An jedes Ende der Kette fügst Du einen "Jump Ring" hinzu.
  31. Nur an eines der beiden Armbandenden wird der Verschluss an den "Jump Ring" mit angebracht.
  32. Sicherlich wird das Freundschaftsarmband noch sehr viele unschöne Fadenenden vorweisen.
  33. Gehe an das Ende des Bandes auf beiden Seiten und streiche ausgiebig Sekunden- oder Textilkleber darüber.
  34. Lasse den Kleber trocknen und schneide die überstehenden Fadenreste einfach ab. Durch den aufgetragenen Kleber wird sich das geknüpfte Muster nicht öffnen, keine Sorge.
  35. Das Freundschaftsarmband ist soeben fertig geworden - Viel Spaß beim Verschenken!

Kommentare