Foto: Shutterstock.com

DIY - Vogelfutterhaus für den Winter bauen? - So wird´s gemacht

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:10
Einige bleiben dabei jedoch zurück in Deutschland und sind hilflos den Wetterbedingungen...

Bei der kalten Jahreszeit zieht es viele Vögel in den Süden, um der bitteren Landschaft aus Schnee und Eis aus dem Weg zu gehen. Einige bleiben dabei jedoch zurück in Deutschland und sind hilflos den Wetterbedingungen des Winters ausgesetzt. Schwierig ist es dann vor allen Dingen Futter zu finden. Helfen Sie den kleinen, gefiederten Freunden und bauen Sie Ihnen ein Vogelhaus! Sie wissen nicht, wie das geht? Kein Problem! Sie werden schnell heraus finden, dass das gar nicht so schwierig ist. Mit ein wenig handwerklichem Geschick und Geduld, haben Sie ganz schnell ein Vogelhaus fertig aufgebaut. Hier finden Sie die passende Anleitung dafür!

  • Wasserfester Holzleim
  • Holzschrauben
  • Nägel mit kleinem Kopf
  • Holzlasur mit Imprägnierschutz
  • Holzbretter
  • ein wenig handwerkliches Geschick
  • Geduld und Ausdauer

  1. Skizzieren Sie die einzelnen Teile des Vogelhauses auf dem Holz vor. Denken Sie dabei auch an einen Rundbogen als Eingang in das Haus.
  2. Seitenteile sollten dabei gleich groß sein. Ebenso das Vorder- und Hinterteil. Zwei rechteckige Platten bilden hierbei das Dach. Auch ein Teil für den Boden sollte entsprechend abgemessen werden. Zudem sollte ein kleiner Balkon für die Vögel angefertigt werden.
  3. Sägen Sie alle Teile des Vogelhauses sorgsam aus.
  4. Verleimen und verschrauben Sie alles, damit es einen guten Halt bekommt.
  5. Benutzen Sie einen Stab, den Sie mithilfe der Holzschrauben am Boden des Vogelhauses befestigen.
  6. Lassen Sie den Leim gut trocknen!
  7. Stellen Sie die Konstruktionen in die Nähe oder am besten direkt an einem Baum auf. Mit Hilfe der Nägel können Sie das Vogelhaus noch am baum festdübeln. Somit bekommt dieses zusätzlichen Halt, der sonst nur von dem Stab im Boden gewährleistet wird.
  8. Lackieren Sie alles mit der Holzlasur, damit das Holz bei Feuchtigkeit nicht Faulen kann.
  9. Fahren Sie in ein Zoofachgeschäft und lassen Sie sich über geeignetes Futter informieren. Dieses sollten Sie in Ihr fertiges Vogelhaus legen. Denken Sie daran täglich zu überprüfen, ob noch genug davon da ist. Die süßen Flatterer werden es Ihnen danken.
  10. Warten Sie nun geduldig darauf, dass die ersten überwinternden Vögel angeflogen kommen. Bestimmt können Sie den einen oder anderen Vogel beobachten, der sich als Gast in Ihr Häuschen schleicht.
  11. Sicher wird das Vogelhaus Ihren Garten zudem auch noch verschönern und nicht nur Vögel als erstaunte Betrachter dessen, anlocken. Vielleicht inspirieren Sie ja sogar Ihren Nachbarn oder Freund dazu es Ihnen gleich zu tun.
  12. Wenn Sie wollen können Sie das Vogelhaus auch noch kreativ mit Farbe gestalten. Malen Sie lustige Motive darauf oder geben Sie dem Haus einen individuellen Namen!

Kommentare