Foto: Shutterstock.com

Wie man sich in der Sauna erholt: Ablauf

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:14
Immer mehr Menschen haben sich für die Sauna begeistert und sie gehen regelmäßig hin...

Immer mehr Menschen haben sich für die Sauna begeistert und sie gehen regelmäßig hin, um sich zu entspannen. Wenn auch du es probieren möchtest, dann haben wir für dich einige Tipps, um das höchste Maß an Entspannung zu erreichen und dich dabei wohl zu fühlen.

Bitte beachten

  • Wichtig beim Saunagang ist, dass man eigentlich nichts tut, außer zu sitzen oder zu liegen und auch nicht redet oder Ähnliches.
  • Wer unter Herzkrankheiten, Bluthochdruck etc. leidet, sollte vor dem Saunabesuch unbedingt einen Arzt aufsuchen.
  • Bevor man in die Sauna geht, sollte man etwas Nahrung zu sich genommen haben.
  • Durch den regelmäßigen Saunagang wird das Immunsystem gestärkt, der Stoffwechsel wird angekurbelt und sogar die Konditionsleistung lässt sich damit etwas steigern.
  • Zudem wird auch die Haut gereinigt.

1. Duschen

Vor und nach jedem Saunabesuch ist es wichtig sich gründlich zu waschen und abzutrocknen, da man im trockenen Zustand schneller und besser schwitzt.

2. Saunagang

'Open Sans', sans-serif; font-style: normal; font-variant: normal; line-height: 22.5px; font-size: 15px;">
  • Zunächst setzt man sich am besten auf die oberste Bank und verharrt dort für 8 Minuten.
  • Danach setzt man sich auf die unterste Bank und bleibt dort für die letzten 3-5 Minuten und verlässt danach die Sauna.
  • Erfahrene können die Zeiten je nach Wohlbefinden steigern.
  • 3. Abkühlung

    'Open Sans', sans-serif; font-style: normal; font-variant: normal; line-height: 22.5px; font-size: 15px;">
  • Nach dem Saunagang sollte man, um den Kreislauf anzukurbeln, kalt duschen.
  • Dabei jedoch vorsichtig zunächst mit einem Bein beginnen und immer weiter kaltes Wasser drüber geben und zum Schluss erst den ganzen Körper duschen.
  • 4. Ausruhen

    'Open Sans', sans-serif; font-style: normal; font-variant: normal; line-height: 22.5px; font-size: 15px;">
  • Nun kann man sich im Bademantel am besten einige Minuten entspannt hinlegen.
  • Dies ist nicht zwingend notwendig, steigert jedoch die Entspannung.
  • 5. Wiederholung

    15px;">Es gibt die Möglichkeit die Schritte 1-4 einige Male (meistens 2-3 mal) zu wiederholen, sollte aber nicht zu sehr von Anfängern praktiziert werden.

    Kommentare