Foto: Shutterstock.com

Esszimmer umgestalten? - Dekotipps

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:22
Oft wird das Esszimmer nur benutzt, wenn sich Gäste zum Essen angemeldet haben.

In vielen Haushalten ist das Esszimmer ein Raum, der nur genutzt wird, wenn Besuch kommt. Dafür ist der Raum aber eigentlich viel zu schade, denn mit einer passenden Dekoration kann auch das Esszimmer ansprechend und gemütlich hergerichtet werden.

  • Helle Stoffe
  • Wandbilder
  • Blumen
  • Tontöpfe
  • Holzstecker
  • Helle Gardinen

Esszimmer umgestalten - Anregungen

  • Eigentlich ist das Esszimmer viel zu schade, wenn Sie es wirklich nur zum Essen benutzen, oder dann, wenn Sie Besuch haben. Wenn Sie das Zimmer ein wenig anders dekorieren, und ein paar alte Sachen durch neue Accessoires ersetzen, dann kann auch ein Esszimmer wohnlich und gemütlich werden.
  • Zuerst sollten Sie schwere Gardinen und auch Übergardinen entfernen. Heller und somit auch viel freundlicher wird der Raum, wenn Sie am Fenster leichte Scheibengardinen anbringend. Passend dazu können Sie bei Bedarf ein paar Übergardinen befestigen, die aus einem leichten und lichtdurchlässigem Stoff sind.
  • Nutzen Sie dann den Platz auf der Fensterbank, und platzieren Sie dort passende Accessoires wie kleine Porzellanfiguren oder auch Blumen. Besonders hübsch sehen kleine Enten, Frösche oder auch Marienkäfer aus, mit denen Sie die Bank schmücken können. Auch helle Fensterbilder sorgen dafür, dass schon der erste Blick in das Zimmer recht freundlich erscheint.
  • Falls Sie einen dunklen Boden dort liegen haben, verteilen Sie mehrere kleine und helle Läufer. Diese dürfen ruhig in unterschiedlichen Farben sein, und werden einfach frei im Raum verteilt. Das lockert den Boden auf, und bricht das dunkle Bild.
  • Hängen Sie ein paar schöne große Wandbilder auf. Für viel Frische sorgen blumige Bilder, aber auch typische Designs, wie zum Beispiel Kaffeetassen oder Früchte sind geeignet, wenn Sie dafür schöne Rahmen verwenden.
  • Wichtig ist im Esszimmer natürlich auch der Tisch. Dabei sollten Sie sich aber von uralt Dekorationen verabschieden. Verwenden Sie keine Spitzkerzen in hohen Kerzenhaltern, sondern stellen Sie Windlichter auf, oder dekorieren Sie bunte Stumpenkerzen mit ein paar passenden Utensilien.
  • Auch für die Stühle bekommen Sie in Form von sogenannten Hussen schöne und moderne Überwürfe. Diese sollten dann farblich mit den neuen Läufern harmonieren, und so für frischen Wind und mehr Helligkeit im einst so tristen Esszimmer sorgen.
  • Beim Wandschmuck können Sie neben Bildern natürlich auch Kränze aus frischen Blumen, oder schöne Kunstkränze aufhängen. Auch eine passende Wanduhr sieht modern aus, und sollte dann an einem eigenen Platz hängen, und nicht zwischen den Bildern angebracht werden.
  • Zum Ausleuchten sollten Sie auch mehrere indirekte Lichtquellen nutzen. Gut geeignet sich Lichterketten, die Sie an verschiedenen Stellen verteilen, und das Zimmer damit in ein schönes Licht tauchen können. Auch bei der Deckenlampe sollten Sie darauf achten, dass diese nicht völlig geschlossen ist, und noch etwas Abstand zur Decke hat. Sehr schön sehen Leuchter aus, die von der Decke herabhängen.

Kommentare