Foto: Shutterstock.com

Fahrrad richtig reinigen? - So wird's gemacht

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:19
Ein sauberes Fahrrad sieht nicht nur hübsch aus, es wird auch länger halten.

Ein sauberes Fahrrad sieht nicht nur hübsch aus, es wird auch länger halten, besser fahren und ist leichter zu reparieren. Ein Fahrrad richtig zu reinigen kann eine empfindliche Angelegenheit sein, bei welcher Sie sowohl einen schädlichen und unattraktiven Schmutz loswerden müssen, als auch die Schmiermittel auf den Fahrradteilen intakt halten müssen.

Sie müssen Ihr Fahrrad nicht nach jeder Fahrt waschen, denn einmal im Jahr, wenn es wirklich schmutzig ist oder bevor Sie planen das Fahrrad einzulagern, sollte in Ordnung sein. Sie können meistens mit nur einigen Dingen, welche Sie im Haus haben sollten, Ihr Fahrrad richtig reinigen, sodass dies ein relativ einfaches Projekt sein sollte, welches Sie ohne jegliche Vorausplanung erledigen können.

  1. Lehnen Sie Ihr Fahrrad gegen eine Wand oder verwenden Sie einen Montageständer, wenn Sie einen besitzen sollten, weil dies die Aufgabe Ihr Fahrrad richtig zu reinigen ein wenig erleichtern wird. Sie sollten das Fahrrad in jedem Fall aufrecht halten, um zu vermeiden, dass Wasser und Seife in die falschen Stellen gelangen.
  2. Entfernen Sie alle Teile wie die Pumpe, Satteltasche und Fahrradcomputer. Nutzen Sie die Gelegenheit, um diese Dinge zu reinigen und sicherzustellen, dass sie ordnungsgemäß funktionieren.
  3. Füllen Sie einen Eimer mit warmem Wasser und biologisch abbaubarem Spülmittel.
  4. Machen Sie das gesamte Fahrrad mit einem Schlauch (nur Niedrigdruck), Gießkanne oder einem Eimer mit Seifenlauge nass, um den Schmutz zu lösen. Lassen Sie das Wasser für ein paar Minuten einwirken.
  5. Reinigen Sie die Kette und den Antriebsstrang, weil diese Komponenten wahrscheinlich sehr schmutzig sein werden. Erwägen Sie zudem einen Kettenreiniger, um Ihr Fahrrad richtig zu reinigen und verwenden Sie eine Zahnbürste.
  6. Reinigen Sie die Pedale ebenfalls mit einer Bürste.
  7. Verwenden Sie einen dünnen Schraubenzieher oder ein anderes Werkzeug, um Schmutz oder Dreck zwischen der Verkettung, dem Getriebe oder den Zahnrädern herauszukratzen und später zu reinigen.
  8. Achten Sie ebenfalls darauf, die Felgen der Räder gründlich zu waschen, aber nur wenn Sie Standard-Bremsen (nicht Discs) besitzen. Waschen Sie insbesondere die Seitenwände der Felgen, weil dies Ihre Bremsflächen sind. Alkohol oder Feuerzeugbenzin wird alle Gummiablagerungen entfernen, welche nicht mit dem Seifenwasser entfernt werden konnten.
  9. erwenden Sie ebenfalls Stahlwolle, um kleine Anzeichen von Rost zu entfernen.
  10. Wenn Sie den ganzen Schmutz von Ihrem Fahrrad entfernt haben, können Sie Ihr Fahrrad gründlich mit einem Schlauch, Gießkanne oder frischen Eimer Wasser abspülen.
  11. Trocknen Sie Ihr Fahrrad mit einem weichen Tuch oder Fensterleder. In trockenen Klimazonen können Sie das Fahrrad jedoch einfach für ein paar Minuten in die Sonne stellen.
  12. Schmieren Sie die Kette, Umwerfer und Bremsgestänge mit Schmiermittel ein.
  13. Nutzen Sie diese Gelegenheit, um den Zustand Ihres Fahrrads zu prüfen und zu sehen, ob einige Teile abgenutzt sind, repariert oder ausgetauscht werden müssen, wie zum Beispiel die Reifen, Kabel oder Kabelgehäuse. Achten Sie ebenfalls auf Risse oder sonstige Schäden.

Kommentare