Foto: Shutterstock.com

Fahrradrampe selber bauen? - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:59
Wenn es in der Nähe keine Rampe gibt, kannst du dir ganz leicht selber eine bauen!

Mit einem BMX-Rad lassen sich viele Tricks und Kunststücke machen. Wenn es in deiner Nähe keine, die für manche benötigte, Rampe gibt, kannst du dir eine ganz einfach selbst bauen und so immer üben.

Bitte beachten

  • Sollte die Platte jemals einen Riss bekommen oder an einer Stelle leicht beschädigt sein, besorg dir lieber eine neue, anstatt weiter draufzufahren.

Dinge die benötigt werden

  • 6 Sperrholzplatten
  • Handsäge
  • Dünne MDF Platte
  • Schrauben + Schraubenzieher
  • Lochstanzer

Vorbereitung

  1. Zunächst einmal musst du dir eine Zeichnung von der Rampe machen. Überleg dabei, wie steil sie sein soll, ob du auf der Rampe eine Art Podest haben möchtest und wie breit die Rampe sein soll.
  2. Du benötigst eine große dünne MDF-Platte, welche die spätere Plattform zum Fahren der Rampe darstellt.
  3. Dann brauchst du noch kleinere Bretter, welche unter der Platte und im Gerüst befestigt werden. Diese sind wichtig, damit sich die MDF-Platte nicht zu stark biegt und kaputt geht.
  4. Was du auch benötigst, ist das Grundgerüst, auf welchem die Bretter und die Platte befestigt werden. Dafür sind 2 große Sperrholzplatten für die Seiten notwendig, sowie eine weitere für die Rückwand des Gerüsts.
  5. Am besten besorgst du dir alle Hölzer in einem größeren Format, als du sie benötigst, da du sie später zurechtschneiden kannst. Die Bretter für innen, kannst du dir auch selbst zurechtschneiden.
  6. Besorg neben der Hölzer auch viele Schrauben, Schraubenzieher und einen Lochstanzer.

 

Rampe bauen

  1. Nimm dir zunächst die beiden Sperrholzplatten für die Seiten des Gerüsts und leg sie aufeinander. Nun zeichnest du darauf ein Dreieck. Die Größe muss der, deiner Zeichnung für die Höhe und Länge der Rampe entsprechen. Danach schneidest du es mit der Säge aus.
  2. Um diese Platten zusammenzuhalten und um als Rückwand zu dienen, schneidest du dir aus einer weiteren Platte 1 Rechteck aus, an wessen Seiten, du die Dreiecke befestigst.
  3. Nun schneidest du dir aus einer weiteren Sperrholzplatte kleinere rechteckige Bretter aus, welche die Dreiecke auch innen und nicht nur hinten zusammenhalten (dies ist sehr wichtig, da du später mit viel Gewicht auf der Rampe fährst).
  4. Nun nimmst du dir die 2 letzten Sperrholzplatten und aus diesen musst du gleich große Bretter mit einer Breite von ca. 8-10cm und einer Länge entsprechend des Abstandes deiner Dreiecke. 
  5. Diese befestigst du entlang des Dreieckes, wo später die dünne MDF-Platte liegt. Die Bretter sollten praktisch keinen Abstand voneinander haben. Du kannst sie entweder so befestigen, dass sie mit der breiten Seite nach oben liegen, oder diese Seite im Dreieck steht.
  6. Wenn du dies gemacht hast, kommst du zum letzten entscheidenden Schritt, der MDF-Platte.
  7. Schneid sie zunächst zurecht und leg sie dann auf deine Rampe. Von oben beginnst du damit, sie an das Gerüst du schrauben und machst gehst so weiter nach unten. Die Schrauben sollten einen maximalen Abstand von 10 cm haben, um zu gewährleisten, dass sie Platte später nicht bricht.
  8. Ganz zum Schluss kannst du sie noch anmalen, ist aber kein Muss.

Kommentare