Foto: Shutterstock.com

Fahrradservice durchführen - Worauf muss man dabei achten?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:18
Auch ein Fahrrad braucht einen Service, damit es immer einsatzbereit und sicher ist.

Damit auch ein Fahrrad immer einsatzbereit ist und sicher befahren werden kann, sollte dieses in regelmäßigen Abständen gepflegt und gewartet werden. Auch ein relativ einfach aufgebautes Fortbewegungsmittel wie das Fahrrad benötigt eine gewisse Pflege und Wartung. Dazu gehört die regelmäßige Kontrolle aller am Fahrrad verbauten Einrichtungen sowie eine gründliche Reinigung. Denn auch beim Fahrrad gilt es, dass die Sicherheit immer im Vordergrund stehen sollte. Da man auch beim Fahrrad bei den Wartungsarbeiten sonst den Überblick leicht verlieren kann, sollte nach einem festen Plan bei der Wartung vorgegangen werden. Dies ist auf jeden Fall sicherer und effektiver.

  • Auch beim Fahrrad gibt es bestimmte Reparaturen und Arbeiten, die nur von entsprechend ausgebildeten Fachleuten vorgenommen werden sollten.
  • Wenn Sie sich bei irgendeiner Aufgabe nicht sicher sind, bringen Sie Ihr Fahrrad lieber in eine Fachwerkstatt.

Fahrradservice durchführen

  1. Am Anfang einer regelmäßigen Wartung beim Fahrrad sollte immer eine gründliche Sichtprüfung stehen. Bereits bei dieser können offensichtliche Mängel festgestellt werden, die dann umgehend behoben werden sollen. Schauen Sie sich daher als Erstes immer Ihr Fahrrad genau an, um eventuelle Mängel finden und beheben zu können.
  2. Dabei sollten Sie insbesondere auf solche Teile achten wie beispielsweise die Vorderradgabel, den Rahmen sowie die Felgen und Reifen. Sollten hier Beschädigungen oder Risse von ihnen gefunden werden, sollten Sie unbedingt einen Fachhändler zurate ziehen. Beschädigte Reifen sollten auf jeden Fall ausgewechselt werden.
  3. Achten Sie auch darauf, dass alle beweglichen Teile (zum Beispiel die Pedale, die Vorderradgabel sowie die Räder) kein Lagerspiel haben. Sollte dies doch der Fall sein, sollten die Lager überprüft, neu geschmiert und eingestellt werden. Gegebenenfalls ist auch ein Austausch von defekten Lagern notwendig. Wenn Sie das benötigte Fachwissen hierfür nicht besitzen, sollten Sie diese Arbeiten in einer Werkstatt durchführen lassen.
  4. Die Antriebskette sowie die Ritzel des Fahrrades sollten gründlich gereinigt und mit entsprechenden Schmiermitteln versehen werden. Weisen diese Teile Verschleiß auf, sollten Sie gegebenenfalls ausgewechselt werden. Dies gilt für die Ritzel am Tretlager sowie am Hinterrad.
  5. Überprüfen Sie auch die Räder des Fahrrades darauf, ob diese keinen Höhenschlag oder Seitenschlag haben. Ebenso müssen Sie die Speichen an beiden Rädern auf Festigkeit überprüfen.
  6. Wichtig auch beim Fahrrad sind vor allem die Bremsen. Prüfen Sie die Bremsbeläge und tauschen Sie diese falls nötig aus. Prüfen Sie auch alle beweglichen Teile der Bremsen auf leichte Gangbarkeit.
  7. Die Bowdenzüge für die Bremsen sowie für die Schaltung sollten Sie auf Beschädigungen überprüfen sowie auf Leichtgängigkeit. Gegebenenfalls müssen Sie die Züge auch mit neuen Schmiermitteln versehen.
  8. Prüfen Sie außerdem die Funktion der Bremsen gründlich, bevor Sie mit dem Fahrrad fahren.
  9. Sehr wichtig ist es auch, alle Befestigungsschrauben am Fahrrad zu überprüfen, ob diese festsitzen. Gegebenenfalls ziehen Sie die Schrauben einfach nach.
  10. Auch die Beleuchtung des Fahrrades sollte einen Funktionstest unterzogen werden.

Kommentare