Foto: Shutterstock.com

Faschingsdekoration selber machen? - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:13
Faschingsfeste sind bunte, laute Partys. Dazu gehört auch schöne Deko.

Faschingsfeste sind bunte, laute Partys. Bei der Auswahl und Anzahl der Farben und Dekoutensilien darf da eigentlich nicht gespart werden. Die bunte Faschingsdeko ist genau so wichtig, wie die Kostüme und das Partyessen. Auch Mottopartys sind der Hit, da muss man die Deko dann natürlich anpassen. Hier einige Tipps für schnelle, selbstgemachte Faschingsdekorationen für klassische Faschingsfeiern. Ob Kinderfasching, oder für Erwachsene, die Ideen helfen sicher. Wer bei einer Erwachsenenfeier lieber auf zu viele Farben verzichten möchte und es eher eleganter will, kann sich bei all den Dekorationen auch auf zwei oder drei Farben konzentrieren.

Für eine komplette Faschingsfestdeko brauchen wir unbedingt:

  • Girlanden
  • Luftballons
  • Konfetti
  • Partyhüte
  • Tischdekoration

Faschingsdekoration selber machen

1. Schnelle Girlanden selbst gemacht:

 Für Variante 1 benötigen Sie:

  • Buntpapier
  • bunte Strohhalme
  • Schere
  • Perlen
  • Schnur

 Und so geht es:

  • Schneiden Sie aus dem Buntpapier verschieden große Kreise, Dreiecke, Blumen oder andere gewünschte Formen aus (wenn Sie verschiedene größere Stanzer haben, können Sie auch andere Motive ausstanzen)
  • Schneiden Sie sie die Strohhalme in 2-3 Zentimeter lange Stücke
  • Befestigen Sie eine Perle am Ende einer Schnur, die die Länge der gewünschten Girlande haben soll
  • Fädeln Sie abwechselnd ein Stück Strohhalm und eine Buntpapierform auf
  • am Ende der Schnur wieder eine Perle als Stopper anknoten, und fertig ist die Girlande

Für Variante 2 benötigen Sie:

  • Weißes Papier, als Kreis geschnitten (ca in der Größe eines Tellers)
  • Wasserfarben
  • Bleistift
  • Schere
  • Schnur

Und so geht es:

  • Bemalen Sie das weiße Papier bunt mit Wasserfarben und lassen Sie es trocknen
  • Zeichnen Sie mit dem Bleistift eine durchgehende, schneckenhausförmig Linie auf den Kreis
  • Schneiden Sie der Linie entlang
  • Befestigen Sie den Faden an der Oberseite

Für Variante 3 benötigen Sie:

  • Buntpapier
  • Schere
  • Klebstoff

Ud so geht es:

  • Schneiden Sie das Buntpapier in lange, dünne Streifen
  • Formen Sie den ersten Streifen zu einem Ring und kleben Sie ihn fest
  • Stecken Sie den zweiten Streifen durch den Ring und formen Sie einen weiteren Ring
  • Wiederholen Sie dies mit allen Streifen, bis die Girlande die gewünschte Länge hat

Für Variante 4 brauchen Sie:

  • lange Krepppaierstreifen
  • Klebstoff

Und so geht es:

  • Kleben Sie zwei Krepppapierstreifen in unterschiedlichen Farben im rechten Winkel zusammen
  • Falten Sie die beiden Kreppstreifen abwechselnd über die geklebte Stelle
  • Wenn die Streifen komplett gefaltet sind, kleben Sie sie am Ende wieder zusammen und fertig ist die Girlande

2. Konfetti selbst gemacht:

Konfetti muss man wirklich nicht kaufen, denn man kann es ganz einfach, sogar nebenbei vor dem Fernseher, selbst machen. Sammeln Sie Buntpapier- oder Geschenkpapierreste oder auch bunte Magazinseiten und stanzen Sie einfach mit einem normalen Locher los, so bekommen Sie schnelles, rundes Konfetti. Haben Sie kleine Stanzer mit unterschiedlichen Motiven, so werden die Konfettis noch kreativer. Konfettis sind auch toll als Streudeko für den Tisch.

3. Luftballon Allerlei:

Luftballons sind nicht teuer und dürfen bei keiner Faschingsparty fehlen. Blasen Sie sie auf und hängen Sie sie verteilt in der Wohnung auf. Sie können die Ballons auch verzieren, indem Sie mit Markern Gesichter aufmalen und Clownsohren und Nase aus Papier aufkleben.

Wenn Sie etwas mehr Zeit haben, können Sie Luftballonlampions basteln. Kleistern Sie dafür mitTapetenkleister mehrere bunte Schichten Seidenpapier über den aufgeblasenen Ballon. Wenn die Schichten getrocknet sind, so können Sie den Luftballon aufstechen und die Hülle ergibt eine Art Laterne, in die ein Licht gestellt werden kann. Man kann die Ballons auch zur Hälfte mit Toilettenpapier bekleistern, dann den Luftballon herausnehmen und bekommt eine Schale für Knabbersachen, die man auch bunt bemalen kann.

Wenn Sie keine Luftballons kaufen wollen, so können Sie auch Luftballons auf Buntpapier aufzeichnen, ausschneiden und diese in der Wohnung aufhängen oder laminieren und als Tischsets verwenden.

4. Partyhüte selbst gemacht:

Für tolle, einfache Partyhüte brauchen Sie:

  • Buntpapier
  • Bleistift
  • Lineal
  • Schere
  • Klebeband

Und so geht es:

  • Schneiden Sie aus dem Buntpapier einen großen Kreis aus
  • Finden Sie den Mittelpunkt des Kreises und ziehen Sie von dort aus mit Lineal und Bleistift eine Linie zum Rand des Kreises
  • Schneiden Sie der Linie entlang ein
  • Legen Sie die beiden Enden übereinander, sodass ein Hut entsteht und kleben Sie sie von Innen mit Klebeband fest
  • Und fertig ist der erste Hut

5. Tipps zur Tischdekoration:

  • Streuen Sie Konfetti über den Tisch
  • Die Partyhüte können auch als Tischdeko dienen
  • Wenn Sie Becher verwenden, so verzieren Sie diese, indem Sie sie außen bemalen oder Konfetti aufkleben
  • Gläser, Servierschüsseln und Kannen können mit Wico Streifen und Punkten außen verziert werden, nach der Party kann diese Deko leicht wieder abgezogen werden; so können Sie auch kleine Gläser für Teelichter verzieren
  • Gestalten Sie bunte Tischsets mit Namen der Gäste auf ihren PC, einfach ausdrucken und laminieren
  • Verzieren Sie den Tisch zusätzlich mit Smarties, Gummibärchen und anderen süßen, bunten Leckereien
  • Bemalen Sie alte Teller bunt mit Glasfarben, für Kerze und Knabbereien
  • Tischläufer, Sets und auch Streudeko kann man auch aus Filz ausschneiden

Kommentare