Foto: Shutterstock.com

Filzen lernen? - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:29
Filzen ist eine tolle Sache und macht richtig viel Spaß.

Filzen lernen ist eine tolle , nützliche ache und macht richtig viel Spaß. Es lassen sich Kleidungsstücke, Spielzeug, Accessoires, Dekoobjekte und vieles mehr herstellen.

Bitte beachten

  • Voraussetzung für das Filzen lernen, sind Grundkenntnisse im Stricken oder Häkeln. Anfänger wählen am Besten ein sehr einfaches Stück aus, wie zum Beispiel einen kleinen Filzteppich.
  • Da Wollfilz um etwa 40 Prozent schrumpft, müssen die Teile entsprechend größer gearbeitet werden. Wie groß genau stellt sich meist später heraus. Bei aufwendigen Arbeiten sollte man auf Nummer sicher zu gehen und ein Probestück anfertigen und dieses filzen.

Dinge die benötigt werden

  • Wollfilz
  • Stricknadel
  • Häkelnadel
  • Waschmaschine

Schritt-für-Schritt Anleitung, um das Filzen zu lernen

  1. Für das erste Objekt wird nur auf links gestrickt, da aufwendige gestrickte Muster kaum sichtbar werden.
  2. Das Strickteil kommt dann mit Frotteehandtüchern, Tennis- oder Golfbällen in die Waschmaschine. Dann nur Waschmittel ohne Weichspüler zufügen und bei 30 oder 40 Grad waschen und schleudern. Das Verfilzen der Wolle findet nun ganz von alleine statt.
  3. Nach dem Waschprogramm das feuchte Objekt bei Bedarf in die gewünschte Form und Größe ziehen.
  4. Nun beginnt das langsame Trocknen. Dabei große Hitze und pralle Sonne auf jedem Fall vermeiden.
  5. Nun ist das Prachtexemplar fertig. Doch Vorsicht, Filzen lernen macht süchtig.

Kommentare