Foto: Shutterstock.com

Frühlingskräuter in der Küche ziehen? - Pflegetipps

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:20
Frühlingskräuter sind gesund, bereichern den Speiseplan und man kann sie ganz einfach in der Küche

Frühlingskräuter sind gesund, bereichern den Speiseplan und man kann sie ganz einfach in der Küche ziehen. Sie geben Suppen die richtige Würze, verfeinern Salate oder eignen sich als leckerer Belag auf dem Butterbrot. Frühlingskräuter zu ziehen, ist ganz einfach. Viele Sorten wachsen im Blumentopf auf dem Fensterbrett.

  • Blumentöpfe
  • Pflanzerde
  • Samen
  • kleine Schaufel
  • Steine

Pflegetipps

  1. Zunächst musst Du festlegen, welche Frühlingskräuter Du ziehen willst. Petersilie, Zitronenmelisse, Schnittlauch und Basilikum eignen sich zum Beispiel gut.
  2. Blumentöpfe, in den Kräuter gezogen werden sollen, müssen ein Abzugsloch haben, damit überschüssiges Gießwasser ablaufen kann.
  3. Damit die Erde nicht herausfällt, wird ein Stein auf das Loch gelegt.
  4. Als Nächstes wird die Erde eingefüllt und etwas fest gedrückt. Oben am Rand sollten etwa drei Zentimeter Platz bleiben.
  5. Auf die etwas festgedrückte Erde wird der Samen aufgebracht. Die Hinweise auf den Samentüten solltest Du genau beachten. .
  6. Auf den Samen kommt nun eine dünne Schicht Erde, die wiederum etwas festgedrückt wird. Dann wird vorsichtig angegossen. Die Samen sollten dabei nicht ausgeschwemmt werden.
  7. Die Blumentöpfe kommen in Übertöpfe und werden auf dem Fensterbrett in der Küche platziert. Ein heller Ort ist wichtig, um Frühlingskräuter zu ziehen. Auch brauchen die Samen zum Keimen ausreichen Feuchtigkeit. Die Erde sollte deshalb niemals vollständig austrocknen.
  8. In einigen Tagen wirst du sehen, ob Dein Projekt erfolgreich ist. Dann sollten nämlich das erste Grün sprießen.
  9. Sobald die Pflanzen groß genug sind, kannst Du mit der Ernte beginnen. Es ist ratsam, dies regelmäßig zu tun, denn es fördert das Pflanzenwachstum.
  10. Kräuter sind genügsame Pflanzen. Eine sparsame Düngergabe im Monat reicht für die meisten Pflanzen aus.
  11. Außerdem solltest Du nicht vergessen, die Kräuter regelmäßig zu gießen.

Kommentare