Foto: Shutterstock.com / Graffitis sehen cool aus; die Kunst ist aber relativ schwer zu erlernen. Es braucht Talent und Ausdauer.

Graffiti Schrift lernen - How to

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:28
Besonders in großen Städten ist wirklich schwierig sie zu übersehen: Grafftitis.

Besonders in großen Städten ist wirklich schwierig sie zu übersehen: Grafftitis. Keine andere Form von Kunst polarisiert so heftig wie die Graffitis. Jeder kennt sie, doch viele bezeichnen sie eher als Vandalismus und nicht eine Form von Kunst. Doch was sind Graffitis wirklich und kann man die Graffiti Schrift lernen?

Bitte beachten

  • Graffitis können in sehr verschiedenen Formen und Arten zum Ausdruck gebracht werden.
  • Jeder Künstler versucht dabei anderen Menschen seinen ganzen persönlichen Stil zu vermitteln. So gibt es zum Beispiel das Scratching, welches besonders für Inhaber der Öffis sehr unangenehm ist.
  • Die Streetart, die besonders nichtwritingbezogene künstlerische Graffiti umfasst und das Style-Writing, welches meist eine aus dem ganz eigenen Stil gestaltete Schreibweise umfasst. 
  • Zu Beginn ist es erforderlich, die Graffiti Basics zu erlernen.

Graffiti Schrift lernen - Tipps und Infos

Kann man die Graffiti Schrift lernen?
Wenn Sie sich für die Graffiti-Kunst interessieren und selbst solche Kunstwerke verrichten wollen, können Sie es mit genug Kreativität und Ausdauer erlernen. Doch als Anfänger sollte man erst mit einfacheren Buchstaben anfangen. Nur so können Sie nach einiger Zeit ein Gefühl für Buchstaben und die richtigen Proportionen entwickeln. Also sollten Sie als aller erstes einfach mal ein klassisches A zeichnen. Die Linien zu dem Buchstaben A können Sie danach verdicken und schon ist ihr erster Graffiti-Buchstabe fertig. Doch ziehen Sie nicht gleich los, um irgendwo auf der Wand ihr neu gelerntes Kunstwerk zu verrichten. Ersteinmal brauchen Sie noch Übung, sodass ein einfacher Zeichenblock für den Anfang völlig ausreichen wird. Wie bereits erwähnt, sollten sie sich vorerst auf die einfacheren Sachen konzentrieren und nicht gleich versuchen Wörter mit verschnörkelten Schriften und 3D Effekten zu zeichnen. Wenn Sie geduldig bleiben, werden sich Ihre Fertigkeiten mit der Zeit von allein entwickeln. Das wichtigste dabei ist, ein sauberes und genaues Arbeiten und natürlich der Grundverständnis über die richtigen Proportionen der Buchstaben im Graffiti.


Die ersten Schritte:

  1. Die Graffiti Schrift lernen ist gar nicht so schwierig und jeder, der genug Interesse mitbringt, kann es auch schaffen.
  2. Ihren Zeichenblock können Sie bei den ersten Zeichenübungen einfach mit einem Bleistift, Fineliner oder Kugelschreiber vollkritzeln, denn das übt ihre Freihandzeichnung, die für perfekte Graffiti-Werke unersetzbar ist.
  3. Dabei sollten Sie ganz entspannt sein und ihren Gefühlen freien Lauf lassen. Schon bald werden Sie auf diese Weise Fortschritte machen und immer größeres Gefühl für die Graffiti-Zeichnungen entwickeln. Wenn Sie das Gefühl haben, sich verbessert zu haben, können Sie ihre gezeichneten Graffti-Buchstaben mit einem großen Edding auf einen Plakat oder Papier zeichnen und nach Wunsch mit Farben und Extras zu verbessern. Außerdem können Sie sich von der in Ihrer Stadt befindlichen Graffiti-Künstlern inspirieren lassen und ein paar nützliche Tipps abholen.
  4. Wenn Sie ihren persönlichen Style gefunden haben und ihre Kunstwerke perfektioniert haben, können Sie schon einen Sprayer in die Hand nehmen und ihre Zeichentechnik nun damit üben. Dabei sollten Sie stets auf Gegenden achten, wo die Graffiti Kunst verboten ist, weil es für Sie sogar zu einer möglichen Strafe durch die Polizei führen könnte.
  5. Wenn Sie einen Ort gefunden haben, wo die Graffiti-Kunst erlaubt ist, können Sie Ihre ersten Skizzen mit dem Sprayer anfertigen. 

Kommentare