Foto: Shutterstock.com

Halloween-Tischdekoration für ein Fest? - Einige Anregungen

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:06
Wer Halloween feiert, der sollte auf keinen Fall auf eine passende Dekoration verzichten.

Halloween wird immer am Abend vor Allerheiligen gefeiert, also in der Nacht vom 31. Oktober auf den 1. Nomember. Es gibt verschiedene Bräuche, die sich von Region zu Region unterscheiden. Wer Halloween richtig feiern möchte, der kommt um eine gespenstische Verkleidung allerdings nicht herum. Ähnlich wie beim Martinssingen ziehen die verkleideten Kinder dann von Haus zu Haus, um möglichst viele Süßigkeiten zu sammeln. Was bei einer richtigen Party an Halloween ebenfalls nicht fehlen sollte, sind passende Dekorationen, die möglichst schaurig und gruselig aussehen sollten.

  • Teelichter
  • Kerzen
  • Efeuranken
  • Küchenkrepp
  • Rosenblätter (rot und schwarz)
  • Kleine Figuren wie Totenköpfe, Hexen und Ähnliches
  • Speisefarbe (rot)
  • Lichterketten
  • Künstliche Spinnweben
  • Gummispinnen
  • Fledermäuse aus Gummi

Anregungen für Halloween-Deko

  1. Wenn Sie Halloween feiern, dann sollten Sie auch alles passend schmücken und dekorieren. Dazu können ganz einfache Dinge verwendet werden, aber auch spezielle Dekoartikel für Halloween. Wenn dann alles noch ein bisschen schummrig beleuchtet wird, sieht fast jede Dekoration perfekt aus. 
  2. Bei der Tischdekoration sollte jedoch nicht zu viel verwendet werden, damit auch noch ausreichend Platz für die Gäste ist. Am besten wird die Tischdekoration einmal längs über den Tisch oder aus mehreren kleinen Dekorationen gemacht.
  3. Nutzen Sie dann Efeuranken, die Sie zusammen mit Teelichtern oder kleinen Stumpenkerzen auf den Tisch stellen. Alte Kerzenhalter aus Kupfer sehen dazu besonders gut aus und schimmern im dunkeln schön.
  4. Sie können zusätzlich auch eine Lichterkette verwenden, die mit kleinen Totenköpfen bestückt ist. Dazu geben sie ganz einfach noch ein paar Fledermäuse aus Gummi und schon ist die Tischdekoration fertig.
  5. Eine große Dekoration können Sie mit einem Kürbis machen, den Sie aushöhlen und anschließend ein Gesicht reinschnitzen. Zum Ausleuchten stellen Sie ein Teelicht oder eine kleine Kerze in den Kürbis, sodass anschließend ein schummriges Licht entsteht.
  6. Ein paar Efeuranken und lose Rosenköpfe sorgen für eine schöne aber auch gleichzeitig gruselige Tischdekoration.
  7. Damit aber nicht nur der Tisch nach Halloween aussieht, sondern der ganze Raum richtig in Szene gesetzt wird, sollte auch die Wanddekoration nicht fehlen. Hier können Sie große schwarze und rote Tücher aufhängen, ein paar Spinnweben aus der Sprühdose aufsprühen und zusätzlich noch ein paar große Gummispinnen und Fledermäsue an der Wand befestigen.
  8. Sie können auch ein paar alte Laternen oder Windlichter aufstellen und zusätzlich auch aufhängen. Diese geben ein flackerndes und gespenstisches Licht ab. Besonders schön und vor allem überraschend wird die Halloweenparty, wenn zusätzlich noch ein paar schaurige Geräusche erklingen, die sicherlich für ein paar herrliche Lacher, aber auch für ein kurzes Erschrecken sorgen.

Kommentare