Foto: Shutterstock.com

Herbstferien - Die Lage in Deutschland und Österreich

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:28
Die Bestimmungen unterscheiden sich je nach Region.

Nachdem die Sommerferien schon vorüber sind und der Sommer viele heiße Tage beschert hat, richtet sich die Aufmerksamkeit der Schüler, Studenten und der arbeitenden Bevölkerung langsam wieder auf die demnächst in anstehenden Herbstferien. Die richtigen Urlaubsziele für angenehmen und entspannte Ferien gilt es jetzt zu finden. Für diejenigen, die lieber ihre Ferien zu Hause verbringen wollen, stellt sich die Frage nach der richtigen Freizeitplanung. Im Einzelnen hängt dies davon ab, wann genau Herbstferien gewährt werden und natürlich wie lang diese sind. Die Situation in Deutschland und Österreich ist dabei unterschiedlich.

Herbstferien: Bestimmungen je nach Region und Urlaubsziele

Herbstferien in Deutschland
In Deutschland variieren die Herbstferien, je nachdem welches Bundesland betroffen ist. Zeitlich gesehen liegen diese in aller Regel zwischen Ende September und Ende Oktober. Im Einzelnen hängt dies auch davon ab, wann die Sommerferien in dem jeweiligen Bundesland lagen. Je später die Sommerferien in dem jeweiligen Bundesland gelegen haben, desto später werden auch Herbstferien gewährt. Diese Maßnahmen sollen insgesamt dazu führen, dass das Verkehrsaufkommen in Grenzen gehalten wird und nicht übermäßige Staus entstehen. Zu den Bundesländern, die als Erstes in die Herbstpause starten können, gehören Ende September Berlin, Brandenburg und Hamburg, wobei sich die Schüler hier auf ca. zwei Wochen freuen können. Anfang Oktober sind schließlich Bremen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein dran, die sich ebenfalls ca. zwei Wochen Erholungspause gönnen können. Diesen folgen schließlich die Hessen und Mecklenburg-Vorpommern als norddeutsches Bundesland. Gegen Ende Oktober starten in den Herbsturlaub schließlich die restlichen Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, das Saarland, Thüringen und Nordrhein-Westfalen.

Herbstferien in Österreich
Dagegen sind die Herbsturlaubstage in Österreich nicht in gleicher Weis bekannt wie in Deutschland. Hier finden sich neben den Weihnachts-, Oster-, Pfingst-, Semester- und Sommerferien keine weiteren Herbsturlaubstage. Dies mag damit zusammenhängen, dass die Sommerferien in den einzelnen Bundesländern von Österreich in aller Regel etwas länger sind als in Deutschland und ca. zwei Monate betragen. In Deutschland sind diese dagegen etwas kürzer und belaufen sich regelmäßig auf ca. sechs Wochen. Aus diesem Grund wird dann noch eine weitere Herbstpause eingelegt. Die Zeit für die Sommerferien liegt dann in Österreich in den einzelnen Bundesländern der Alpenrepublik zwischen Ende Juni und Anfang September. Zu einer Zeit also, wenn die Herbsturlaube in manchen Bundesländern der BRD bereits fast wieder bevorstehen. Darüber welche Variante vorteilhaft ist, lässt sich trefflich streiten. Fest steht jedenfalls, dass Urlaub auf jeden Fall immer Spaß macht, egal zu welcher Jahreszeit dieser genommen wird. Natürlich werden Sommerfetischisten neidvoll auf Österreich blicken, wo die Schüler im Sommer viel länger dem schönen Wetter frönen können. Manchem der das Herbstwetter liebt, wird dagegen vermutlich die Herbstpause höchst willkommen heißen.

Urlaubsfreuden im Herbst
Auch wenn die Alpenrepublik über keine Herbsturlaube verfügt, wird das Land gern von Deutschland aus in den Herbstferien bevölkert. Nur zu gern genießt man dann das herbstliche Alpenwetter und nutzt dies gerne zu angenehmen Bergtouren und Kletterpartien. Auch mancher schöne See lädt bei gutem Wetter noch zum Baden ein. Aber auch unabhängig davon bietet die Jahreszeit noch einmal Gelegenheit - je nach Gusto - in Europa noch einmal Sonne zu tanken bevor der Winter kommt. Zwischen Ende September und Ende Oktober ist es durchaus noch möglich zum Beispiel in Griechenland, der Türkei oder den Kanarischen Inseln viel Sonne zu genießen und sich den Badefreuden hinzugeben. Wer es nicht unbedingt allzu heiß braucht, kann auch in der BRD wunderschöne Herbsttage verbringen. Dies geht selbstverständlich auch an der Küste, an Nord- oder Ostsee, die unvergessliche Momente und einen Genuss besonderer Art bieten können. Gut entspannen lässt sich nach kühlen und windigen Tagen in einer Sauna oder einem Wellnessbereich mit anschließendem Genuss der regionalen Gastronomie, die ganz besondere Erlebnisse verspricht. Aber auch Wälder, Berge und Gebirgsregionen laden zu herrlichen Herbsterlebnissen und Urlaubsfreuden ein. Abwechslungsreiche Landschaften, interessante Wanderrouten für alle Altersklassen und Anforderungen, sowie eine bunte und interessante Kulturumgebung lassen bei Urlaubern in der Regel keinen Wunsch vermissen. Hier können allenfalls die Österreicher neidisch werden, dass diese nicht über Herbsturlaub verfügen.

Kommentare