Foto: Shutterstock.com

Hot Chinese Mustard selber machen? - So geht´s

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:03
Scharfer chinesischer Senf ist ein auch in unseren...

Scharfer chinesischer Senf ist ein auch in unseren Breiten immer beliebter werdendes Gewürz und passt hervorragend zu Frühlingsrollen und anderen fernöstlichen Spezialitäten. Das Rezept ist ganz einfach, auch wenn es ein wenig dauert, bis man den Senf dann auch tatsächlich genießen kann: er muss nämlich zwischen 10 und 12 Stunden im Kühlschrank "ziehen", damit er richtig schmeckt.

  • Mischung immer am besten am Vortag zubereiten, da der Senf 10 bis 12 Stunden zum "Durchziehen" braucht (ist ähnlich wie beim Gulasch, das schmeckt auch erst am nächsten Tag wirklich gut, da die verschiedenen Geschmacksrichtungen einfach Zeit brauchen, um sich zu vermischen).

Benötigt werden:

  • Mörser und Stößel

Für ungefähr eine halbe Kaffeetasse Senf brauchst du:

  • 1 Esslöffel scharfe Senfkörner
  • 1 Teelöffel Zucker
  • ca. 150 ml kochendes Wasser
  • 2 Teelöffel Pflanzenöl (ich empfehle Sesamöl, das passt vom Geschmack her ausgezeichnet dazu und rundet das Ganze herrlich ab!)

  1. Senfkörner im Mörse fein zermahlen
  2. Zucker hinzufügen, nochmal fein durchmissen
  3. Abwechselnd löffelweise heißes Wasser und Öl dazugeben - Achtung: wirklich nur löffelweise, das Öl und das Wasser vermischen sich sonst nicht und wir wollen ja eine Öl-Wasser-Emulsion!
  4. Abkühlen lassen
  5. In ein Schraubdeckelglas füllen
  6. 10-12 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen
  7. Servieren! Guten Appetit!
  8. Reste unbedingt immer kühl aufbewahren!

Kommentare