Foto: Shutterstock.com

Im Auto übernachten? - Das solltest Du beachten

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:58
"Sleeping In My Car" - Was dabei zu beachten ist.

Abenteuerlustige Menschen ist es eine spannende Angelegenheit und noch dazu ist es die billigste Variante mal woanders zu übernachten als zu Hause im heimischen Bett. Du fährst irgendwohin, stellst das Auto ab und kannst dann mitten im Wald, auf einer Wiese oder sonstwo übernachten, ohne etwas dafür zu bezahlen. Doch dabei gibt es einige Dinge die man beachten sollte, um die Nacht so angenehm wie möglich zu verbringen. Von vornherein gilt natürlich, je größer das Auto, desto höher der Schlafkomfort. Ist die Übernachtung im Auto geplant, kannst du einige Vorkehrungen treffen, um dir die Nacht so angenehm wie möglich zu gestalten.

  • teste vor der Fahrt wie und ob überhaupt die Sitze umzuklappen sind
  • Liegeprobe
  • um die Liegefläche möglichst eben und weich zu polstern eignen sich Decken, Kissen, Jacken etc. 
  • beachte beim Packen des Autos, dass die Rückbank frei bleibt, damit du die Sitze später auch komplett umklappen kannst
  • bedenke, dass du auch etwas zum Zudecken benötigst, denn selbst an den heißesten Tagen sinkt die Temperatur in den frühen Morgenstunden

  1. Doch nicht nur die Liegefläche entscheidet über die Qualität des Schlafes: ein Auto ist ein relativ kleiner geschlossener Raum und du solltet die Wichtigkeit der Lüftung nicht außer Acht lassen. 
  2. Dazu solltest du nicht vergessen vor dem Einschlafen, die Seitenfenster ein Stück herunterzulassen. Wichtig dabei: die Fenster so viel öffnen, dass die Luft vernünftig zirkulieren kann, der Spalt aber für Einbrecher zu eng ist!
  3. Diebstahlsicherung ist vor allem für die Übernachtung an Rastplätzen ein wichtiges Thema. 
  4. Deshalb solltest du auch daran denken, das Auto zu verschließen, wenn du drinnen bist - so ist das Eindringen von Außen, durch fremde Personen schon erheblich erschwert. Am Sichersten ist hier natürlich einen Alarmanlage. 
  5. Eim weiterer wichtiger Aspekt ist allerdings auch die Jahreszeit - bei Minusgraden oder nächtlichem Schneefall sollte man eine Übernachtung im Auto nicht unbedingt wagen. 
  6. Alles in allem kann die Übernachtung im eigenen Auto aber eine spannende Angelegenheit sein, vor allem wenn es regnet oder stürmt.

Kommentare