Foto: Shutterstock.com

Jagdsaison - Worauf man als Spaziergänger im Wald achten sollte?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:51
Als Spaziergänger im Wald und auf den Feldwegen sollte man sich einiges merken.

Wer auf dem Land lebt, kennt sicher die Jagdsaison, die entsprechend dem Wild zu unterschiedlichen Zeiten beginnt und endet. Aber die Menschen aus der Stadt, die sich gerne in der Natur aufhalten, sind vielleicht nicht so mit den Gepflogenheiten der Jäger in der Jagdsaison bewandert. Als Spaziergänger im Wald und auf den Feldwegen sollte man sich einiges merken, damit es zu keinem Jagdunfall kommen kann. Da ist die Kleidung ein wichtiger Punkt, den man unbedingt beachten sollte. Auch immer die Augen aufmachen und mal in die Ferne schauen, ob sich da was tut. Wenn es sich in der Gegend nach Schüssen anhört, ist hier besondere Vorsicht geboten.

  • Als Erstes solltest Du dich im Internet schlaumachen, wann und wo gejagt werden könnte und so gefährliche Situationen aus dem Weg gehen
  • Wichtig ist eine gut sichtbare Kleidung, die schon von weiten zu sehen ist, sodass ein Jäger dich nicht mit einem Wild verwechselt.
  • Nicht von den vorgegebenen Wegen abweichen, da du dann vielleicht nicht so gut zu erkennen bist.
  • Beim Hören von Schüssen darfst Du dich nicht verstecken, sondern zeig dich offen und mach dich bemerkbar. 
  • Wenn Du losgehst und Schüsse hörst, solltest Du besser auf diesen Weg verzichten, da doch mal ein Jagdunfall passieren könnte.

Augen auf in freier Natur 

  1. Wenn Jagdzeit ist, vorsichtig sein 
  2. Immer auf einen Schusswechsel vorbereitet sein
  3. Sich offen im Gelände zeigen
  4. Sich durch Rufen bemerkbar machen 
  5. Die Laufrichtung der Jäger merken 
  6. Nie den Jägern von vorne nähern 

 

  • Es ist sicher nicht ganz ungefährlich, wenn Du plötzlich in ein Jagdrevier gelangst, wo die Jagdsaison begonnen hat. Wenn Du dich vorher nicht über die Jagdsaison informiert hast, solltest Du sehr vorsichtig sein, was das Betreten von Wäldern betrifft. 
  • Auch im unübersichtlichen Gelände in der Feldmarkt kann es unangenehm werden, wenn die Hasenjagd angeblasen ist. Halte dich am besten immer auf einem Feldweg auf und spiele kein Verstecken mit einem Jäger. 
  • Die Jäger kannst Du schon von weitem an ihre Kleidung erkennen, da sie seit Neuestem auch Kleidung mit Signalfarben tragen, und selten den ponchoartigen Lodenüberwurf, der übrigens Jagdkotzen genannt wird.

Kommentare