Foto: Pete Niesen / Shutterstock.com

Jobben bei den Olympischen Spielen? - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:59
Einmal bei den Olympischen Spielen dabei sein, davon träumen viele.
Wer sich aber auf sportlicher Ebene nicht für die Olympiade qualifizieren kann, für den sieht es eher schlecht aus. Wenn Du dennoch einmal dabei sein möchtest, bleiben nur zwei Alternativen:

  1. Die erste Möglichkeit, eine Reise mit Eintrittskarten buchen. Das ist allerdings nicht ganz billig.
  2. Die zweite Variante ist wesentlich günstiger, aber nicht so einfach zu verwirklichen: Jobben bei den Olympischen Spielen.

  • Wenn du dich bewerben willst, dann musst du mindestens 19 Jahre alt sein.

  1. Der Job bei der Olympiade wird nicht bezahlt, denn nur so können solche sportlichen Großveranstaltungen überhaupt durchgeführt werden. Ehrenamtliche Mitarbeiter werder deshalb unbedingt benötigt.
  2. Trotz dieser Tatsache gibt es viel mehr freiwillige Helfer die sich um einen solchen Job bewerben als es Bedarf gibt, denn bei den Olympischen Spielen einmal live dabei zu sein, das ist für viele immer noch ein großer Traum.


Was sind die Voraussetzungen, um einen Job bei der Olympiade zu bekommen?

  1. Die Bewerbung wird an das olympische Organisationskomitee gerichtet.
  2. Eines der wichtigsten Auswahlkriterien für die freiwilligen Helfer ist die Verfügbarkeit.
  3. Wer über den gesamten Zeitraum der Olympiade Zeit mitbringt, der hat die besten Chancen angenommen zu werden. Es ist also kein Wunder, dass so viele Rentner im Einsatz sind.
  4. Auch wenn die Bewerbung aus über 100 Ländern kommen, so werden doch in der überwiegenden Zahl Helfer aus dem eigenen Land eingesetzt. 
  5. Wer nicht in die engere Auswahl kommt, aber über journalistisches Talent verfügt, der hat noch eine weitere Alternative: Das IST-Studieninstitut sucht für die Olympischen Sommerspiele in London Hobby-Journalisten. Wenn Du diesen Wettbewerb gewinnst, dann ist das ganze Erlebnis Olympiade für Dich vollkommen kostenlos. Doch dazu gehört neben Können auch eine große Portion Glück.


Ein Job bei der Olympiade ist kein Zuckerschlecken, meist ist es ein 8-10 Stunden Arbeitstag, und das auch noch ohne Geld, doch das Erlebnis live dabei gewesen zu sein ist unvergesslich.

Kommentare