Foto: Shutterstock.com

Kartentricks lernen? - Das sind die besten

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:10
Sie sind verblüffend und man benöigt nicht mehr als ein Stapel Karten.
Kartentricks verzaubern die Menschen schon seit Jahrzehnten, da die Tricks einfach sind, aber dennoch so geschicklich gemacht, dass man verzaubert ist. Damit auch du einige gute Kartentricks beherrscht, gibt es hier die 2 Besten mit Erklärung!

  • Kartenspiel mit 32 und/oder 52 Karten
  • die nötige Geduld

Kartentricks mitteln

Kartentrick Nr. 1 -  Die Zimmeraufteilung

Der Trick:

  • Man erzählt seinem Publikum, dass 4 Buben in einem Hotel übernachten wollen, welches nur noch 4 freie Zimmer hat.
  • So wird jeder Bube auf eines der Zimmer verteilt und alle sind glücklich.
  • Man legt die Buben neben einander auf den Tisch.
  • Doch dann kommen noch 4 Damen ins Hotel, doch eine Zimmer sind mehr frei.
  • Mit dem Einverständnis der Buben, werden die Damen ebenfalls zu den Buben auf diese 4 Zimmer aufgeteilt.
  • Unter jede Buben-Karte kommt eine Dame.
  • Nun kommen, wie es der Zufall so will, noch 4 Könige ins Hotel und auch diese werden auf genau diese Zimmer aufgeteilt.
  • Unter jeden Stapel (mit Bube und Dame) kommt jeweils ein König hinzu.
  • Zu guter letzt, man mag es kaum glauben, betreten auch 4 Asse (Frauen) das Hotel und da sich die Könige, Damen und Buben so gut verstehen, nehmen sie die Asse gerne bei sich auf.
  • Zuletzt kommt noch je eine Ass-Karte unter jeden der 4 Stapel.
  • Der Manager des Hotels sorgt für genügend weitere Betten in jedem Zimmer, so dass sich in jedem nun 1 Bube, 1 Dame, 1 König und 1 Ass(Frau) befindet.
  • Im Hotel findet eine Party statt und alle gehen runter.
  • Für die Zuschauer werden die Stapel alle aufeinander gelegt.
  • Plötzlich kommt die Polizei und will die Zimmer durchsuchen, weil es in dieser Stadt nicht erlaubt wäre, wenn Männer mit Frauen in einem Bett schlafen.
  • Die Buben, Könige, Damen und Asse rennen hoch.
  • Einige Male am Stapel entlang gehen.
  • Doch als der Polizist die Zimmer betritt findet er Folgendes:
  • Nun den Stapel so aufteilen, dass man wieder 4 Zimmer bildet.
  • Beim Durchsuchen jedes Stapels (Zimmer), finden sich nur 4 Bube, 4 Damen, 4 Könige und 4 Asse.
  • Der Polizist ist zufrieden und verlässt das Hotel.
  • Da sich aber alle wieder aufteilen wollen wie vorher, versammeln sie sich erstmal draußen.
  • Nun kommen die Kartenstapel wieder aufeinander.
  • Die Gäste gehen nun wie zu Beginn in ihre Zimmer.
  • Jetzt wieder mit den Karten 4 Zimmer auslegen.
  • Wie durch Magie sind es in einem Zimmer wieder 1 Bube, 1 König, 1 Dame und 1 Ass.

Die Erklärung

  • Sobald man die Stapel beim 1. Mal aufeinander tat, und sie danach wieder verteilt wurden, legte man automatisch zunächst einen Buben, daneben eine Dame, dann einen König und zum Schluss das Ass auf den Tisch.
  • Beim 2. Mal hat man wieder die Stapel zusammen getan und hatte diesmal 4 Buben untereinander.
  • Wenn man die Karten diesmal austeilte, war die Verteilung wie zu Beginn.

 

Kartentrick Nr. 2 - Das Geburtstagsgeschenk

Der Trick

  • Ein beliebiger Zuschauer wird nach seinem Geburtsdatum gefragt.
  • Man erklärt dabei, dass in diesem Stapel eine Karte ist, auf der genau steht, was man dem Zuschauer zum Geburtstag schenkt.
  • Der Zuschauer sagt nun z.B. dass er am 19.07. Geburtstag hat.
  • Man zeigt dem Zuschauer nun anhand eines anderen Beispiels wie der Zuschauer seine Karte mit dem Geschenk finden soll.
  • Man nennt als Beispiel wenn der Geburtstag der 13. sei.
  • Man zählt nun 12 Karten ab und dreht die letzt um.
  • Wenn der Zuschauer dies mit seinem Geburtstag macht, sollt dort die Karte sein.
  • Der Zuschauer nimmt sich den Stapel zählt 18 ab und bei der nächsten Karte die er umdreht steht auf einer freien Karte das Geschenk (z.B. ein Kartentrick).

Die Erklärung

  • Bei dem Karten muss es sich um 32 Karten handeln und 1 tauscht man durch eine Leere aus, auf welcher man das Geschenk schreibt.
  • Es wird ein Zuschauer nach dem Geburtstag gefragt.
  • Wenn es wie im Beispiel oben der 19. ist, zieht man von 32 19 ab und das ergibt 13.
  • Vorher hat man diese Karte genau an die 13. Position gestellt.
  • Wenn der Zuschauer nun dasselbe mit 19 macht, sind 32 wieder voll und er erhält die spezielle Karte.

Kommentare