Foto: Shutterstock.com

Kuscheldecke mit Namen selber besticken? - So wird´s gemacht

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:09
Zunächst zeichnest du die Buchstaben des Namens auf kariertem Papier vor.

Eine Decke für sich, oder als Geschenk für Andere mit dem Namen zu besticken ist eine gute Möglichkeit um die Decke zu gestalten. Wenn man eine Kuscheldecke, egal aus welchem Material, selbst besticken möchte, gibt es dafür einen ganz einfachen Trick.

  • Achte unbedingt darauf, dass du dich an die Buchstabenvorlage hältst und keine Kreuze an freie Stellen machst.
  • Besonders schön ist es, wenn du Wolle in mehreren Farben nimmst.

  • kariertes Papier
  • Stift (dünner Fineliner)
  • Nadel (mit großem Öhr)
  • Wolle
  • Stoff

Buchstaben vorzeichnen

  1. Zunächst zeichnest du die Buchstaben des Namens auf kariertem Papier vor.
  2. Dabei zeichnest du immer Kreuze (1 Kreuz pro Kästchen).
  3. Ist ein Buchstabe fertig und erkennbar schneidest du ihn mit viel Rand aus.

Löcher stechen

  1. Nun stichst du mit der Nadel 4 Löcher pro Kästchen, immer an den Ecken.
  2. Mach die Löcher eventuell durch Bewegen ein wenig breiter, damit die Stiftspitze naher gut durchpasst.

Buchstaben übertragen

  1. Hast du alle Buchstaben ausgeschnitten und die Löcher gestochen, legst du diese auf der Decke in die gewünschte Position.
  2. Halt dann den ersten Buchstaben gut fest, indem du ihn an die Decke drückst.
  3. Mit dem Fineliner stichst du einmal in jedes Loch, sodass die Buchstaben später als Punkte auf der Decke abgebildet sind.
  4. Bist du mit 1 Buchstaben fertig, hebst du eine Ecke ein wenig hoch, um zu schauen, ob der Stift überall gut durchgegangen ist.

Sticken

  1. Nun ziehst du ein längeres Stück Wolle durch eine Nadel und verknotest ein Ende.
  2. Das andere Ende hängt ca. 4cm aus dem Nadelöhr heraus.
  3. Beginn nun den 1. Buchstaben zu sticken.
  4. Von unten stichst du durch den farbigen Punkt an einem Ende des 1. Buchstabens.
  5. Nun stichst du von oben nach unten in den diagonal liegenden Punkt.
  6. Danach von unten in den Gegenüberliegenden und danach von oben wieder in den diagonal liegenden, sodass ein Kreuz entstanden ist.
  7. Auf diese Weise stickst du alle Kreuze, die du auf der Buchstabenschablone gezeichnet hast.
  8. Ist das Wollstück fast alle, machst du unter der Decke einen Knoten und beginnst erneut.

Kommentare