Foto: Shutterstock.com

Memoryspiel selber machen? - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:06
Ein tolles Memoryspiel lässt sich mit den nötigen Utensilien ganz leicht selber basteln.

Memory ist ein Begriff aus dem englischen, der übersetzt so viel wie Gedächtnis bedeutet. Die Einzelnen Karten werden verdeckt ausgelegt, und durch das Umdrehen von jeweils zwei Karten muss ein passendes Kartenpaar gefunden werden. Memory macht nicht nur Kindern Spaß, sondern auch Erwachsene können so einen lustigen Spieleabend verbringen.

  • Sie benötigen mindestens 32 Kartenpaare, also insgesamt 64 einzelne Kärtchen, um Memory richtig spielen zu können.

  • Pappe oder Bastelpappe
  • Flüssigkleber
  • Alte Zeitungen
  • Alte Kataloge etc.
  • Schere
  • Bleistift
  • Lineal

  1. Zuerst werden auf der Pappe die einzelnen Karten vorgezeichnet. Dazu können Sie mit einem Bleistift und einem Lineal gleich große Vierecke aufzeichnen, die Sie anschließend mit einer Schere ausschneiden.
  2. Sie benötigen mindeste 64 gleich große Karten, können aber auch noch mehr zuschneiden.
  3. Nun geht es darum, die Karten für das Memoryspiel mit den passenden Motiven zu bekleben.
  4. Dazu sollten Sie die Motive entsprechend dem Alter der Spieler wählen. Wenn Sie zusammen mit Kindern spielen, dann wählen Sie schöne bunte und kindliche Motive.
  5. Basteln Sie das Memory für Erwachsene, dann darf es natürlich auch gerne eine hübsche Blondine sein oder ein sexy BH-Motiv, das die Karten verziert.
  6. Schneiden Sie also immer zwei passende Motive wie einen Hund und eine Leine, ein Bett und ein Kissen oder etwas Ähnliches aus, und bekleben Sie dann paarweise die einzelnen Karten.
  7. Lassen Sie die einzelnen Motive gut trocknen, und kontrollieren Sie dann nochmal, ob immer zwei Karten zusammen passen.
  8. Die andere Seite muss nicht beklebt werden, denn bei allen Karten muss die Rückseite gleich aussehen, sodass niemand die verdeckten Karten durch irgendwelche Spuren erkennen kann.
  9. Wenn Sie mit Kindern spielen, dann kann das Memory zu einem richtigen Lernspiel werden. Bekleben Sie die Karten mit einzelnen Tiere und dem passenden Futter, oder nehmen Sie Anziehsachen und die einzelnen Körperteile, an denen die Kleidung sitzt.

Kommentare