Foto: Shutterstock.com

Mit der Familie in den Bergen - Verhaltensregeln

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:26
Berge besitzen ihren Reiz, doch Kindern muss dieser Urlaub, oft erst schmackhaft gemacht werden.

Der Urlaub hat immer ein Ziel, dieser sollte tatsächlich die schönste Zeit des Jahres werden. Das aber kann nur dann gelingen, wenn der Urlaub gut geplant ist und alle mit dem Urlaubsziel auch zufrieden sind. Familienurlaub in den Bergen kann zu einem wirklich ganz besondern Erlebnis werden, dazu gilt es aber wichtige Verhaltensregeln zu beachten, denn nur so werden letztendlich auch wirklich alle mit dem Urlaub voll und ganz zufrieden sein. Wandern ist nicht Jedermannssache, die Großen können wunderbar, bei Wanderungen entspannen, aber es muss auch beachtet werden, dass die Wanderungen, dem Alter der Kinder angepasst werden. Kinder sollten niemals überfordert werden, denn diese finden es zum Beispiel Klasse, die Welt in den Bergen zu entdecken und genau diese Zeit muss unbedingt eingeplant werden.

n niemals mit den Wanderungen überfordert werden
  • Urlaub auf dem Bauernhof ist das Paradies für Kinder
  • Auch die Wünsche der Kinder müssen unbedingt berücksichtigt werden
  • Informationen über Freizeitangebote der Region 
    • Wanderkarten
    • Gute Ausrüstung
    • Familiengerechte Wanderungen
    • Passende Unterkunft

    Wanderurlaub mit der Familie

    1. Was das Buchen des Urlaubs und die Unterkunft betrifft, so sollte jeder an der Entscheidung teilhaben. 
    2. Wählen Sie die Unterkunft aber so, dass die Kinder etwas erleben können. Eignen tut sich hierfür ein Urlaub auf dem Bauernhof, wo die Kinder auch gerne mal mitanpacken dürfen. So können gerade auch Stadtkinder lernen, wie zum Beispiel das Ei produziert wird. 
    3. Wunderbar eignen tun sich auch Familienhotels, hier hat man in der Regel den Vorteil, dass für Kinder ein abwechslungsreiches Programm bereit steht. Zudem lernen die Kinder auch, wie sie sich in den Bergen zu Verhalten haben und das auf eine einfache und spielerische Art. 
    4. Sollte es zum Wandern gehen, ist es ganz wichtig, dass die Wanderungen so gewählt werden, dass die Kinder nicht damit überfordert sind. 
    5. Touren sind so zu wählen, dass für die Kinder ekien Langeweile aufkommen kann, Kinder möchten gerne etwas erleben und dafür gibt es genügend Angebote. Wichtig ist es nur, sich vorab zu erkundigen. 
    6. Wichtig ist es auch, dass auch ausreichend Pausen geachtet wird und zudem muss immer an die Verpflegunge gedacht werden, Vesper und ausreichend Flüssigkeit sind unbedingt norwendig. 
    7. Halbtagestouern sind für Kinder gerde richtig, denn so bleibt am Mittag Zeit, etwas erholsames mit den Kinder zu unternehmen. Wie zum Beispiel ein Freibad oder ein Erlebnisbad zu besuchen. 
    8. In den Bergen gibt es in der Regel viel Flüsse, hier gibt es oftmals Angebote wie Wildwasserrafting, das macht den Kinder Spaß und so verlieren diese garantiert nicht die Lust, an dem Urlaub in den Bergen. 
    9. Wichtig ist es, ganz klare Regeln ausfzustellen. In den Bergen ist es gefährlich und die Kinder müssen unbedingt wissen, dass sie sich an die Anweissungen, der Erwachsenen zu halten haben. 
    10. Bei Wanderungen ist es zu empfehlen einen Naturführer mitznehmen, denn so kann man bestimmte Blumensorten und Tierarten bestimmen, auch das ist Motivation für die Kinder. 

    Kommentare