Foto: Shutterstock.com

Mit Kindern fischen gehen? - Sicherheitshinweise

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:23
Gerade beim Fischen mit Kindern sollten Sie einige Sicherheitshinweise beachten.

Auch wenn Fischen kein recht benteuerliches Hobby ist, so bereitet es doch vielen Kindern Spaß. Wenn sich Ihre Kinder auch für das Fischen interessieren, dann sollten Sie nicht vergessen, dem Kind auch die Gefahren zu erklären, und in erster Linie an seine Sicherheit denken, wenn Sie mit ihm am Wasser sind.

Das sollten Sie beim Fischen mit Kindern beachten:

  • Wenn Sie mit dem Kind zum Fischen gehen möchten, dann benötigen Sie einen Angelschein und eine Erlaubnis. Nur damit dürfen Sie in öffentlichen Gewässern auf Fischfang gehen.
  • Haben Sie diese Bescheinigungen nicht, dann dürfen Sie an privaten Gewässern von Bekannten, oder natürlich an Ihren eigenen Angeln. Das sollten Sie beachten, denn wildes Angel kann Ihnen unter Umständen hohe Bußgelder einbringen.

  • Schwimmweste
  • Gummistiefel
  • Stange
  • Seil
  • Verbandszeug
  • Handy

Mit Kindern fischen gehen - Tipps

Utensilien für den Notfall

  • Kinder sind nicht so vorsichtig und besonnen wie Erwachsene. Deswegen sollten Sie daran denken, dem Kind eine Schwimmweste anzuziehen. Diese sollte es auf jeden Fall tragen, wenn Sie von einem Boot aus angeln, oder am Steg sitzen. Achten Sie darauf, dass die Weste in der passenden Größe ist, und sicher angelegt und geschlossen wird, denn nur so wird das Kind im Notfal auch wirklich über Wasser gehalten.
  • Stehen Sie zum Fischen mit dem Kind am Ufer, dann sollte es unbedingt Gummistiefel tragen, denn Kinder lassen es sich in der Regel nicht nehmen, ins Wasser zu laufen. Falls das Kind zu weit ins Wasser geht, oder an einer tieferen Stelle hineinrutscht, kann Ihnen ein Seil oder eine Stange helfen.
  • Wichtig ist auch ein Erste Hilfe-Kasten, den Sie beim Fischen mit Kindern immer dabei haben sollten. Er sollte Pflaster, Mullbinden, sterile Auflagen und ein Desinfektionsspray enthalten. Im Notfall können Sie so kleinere Wunden schnell selber versorgen.

 

Interesse am Fischen steigern

  • Es kann sehr hilfreich sein, wenn Sie sich nach einem Angelverein in Ihrer Nähe umschauen, und dort Mitglied werden. Hier bekommt das Kind sehr viele Informationen rund ums Fischen, und lernt genau, was man zuerst alles machen muss, um dann Angeln gehen zu können.
  • In dem Verein können Sie auch gleich den Angelschein machen, und das Kind kann viele Sachen über das Angeln, die verschiedenen Fische und natürlich auch über die neue Angelausrüstung lernen. So wird es Schritt für Schritt an das Hobby heran geführt, und wird danach sehr viel mehr wissen.
  • Zudem lernt es auch ganz genau, wie es sich an den verschiedenen Gewässern zu verhalten hat, und welches Verhalten oft zu Unfällen führen kann. Wenn Sie dann den Angelschein haben, und das Kind richtig vorbereitet ist, dann können Sie sich eine schöne Stelle zum Fischen suchen, und das neue Hobby gemeinsam genießen.

Kommentare