Foto: Shutterstock.com

Muttertagsrezeptidee– So gelingt das perfekte Dinner mit der Mutter

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:23
Was braust Du, um eine Quiche Lorraine vorzubereiten?

Der Muttertag steht wieder kurz vor der Tür und die dazugehörigen Sprösslinge fragen sich, wie sie ihre Mutter gebührend ehren können. Wenn Du nicht gerade im Vorschulalter bist, ist es fraglich, ob sich die zu Ehrende über einen Origami Schwan oder Ähnliches noch ernsthaft freuen kann, daher gilt es, sich etwas anderes auszudenken. Backen oder Kochen steht allgemein hoch im Kurs. Es gibt ein breites Sortiment an 5. Muttertagsrezeptideen, aber welches führt zu wahren Gaumenfreuden? Hast Du Dich erst durch die Masse an 5. Muttertagsrezeptideen eingelesen, stellt sich die Frage, welche Du in der Lage bist auch zu bewerkstelligen. Die Auswahl der 5. Muttertagsrezeptideen reicht von Kuchen bis hin zu aufwändigen Menüs, um Beides effektvoll zu kombinieren, ist eine der 5. Muttertagsrezeptideen die Quiche Lorraine, da diese Kuchen, zumindest optisch, und eine herzhafte Mahlzeit perfekt verbindet. Was braust Du, um eine Quiche Lorraine vorzubereiten?

  • Erstens solltest Du sicher stellen, dass Du eine runde Springform zur Verfügung hast, ansonsten hat es sich mit dem Effekt, dass es sich um einen Kuchen handeln könnte, erledigt.
  • Du benötigst Backpapier, etwas Butter um die Backform auszufetten sowie eine Rolle Blätterteig aus der Kühltheke. Zusätzlich vier Eier, zwei Becher Creme fraiche, 50ml Sahne, 200g gewürfelter Katenschinken, nicht zu fett, da man sich nicht wieder über die überflüssigen Kalorien belehren lassen möchte die sich sogleich auf die Hüften niederlassen, gerade an Feiertagen ein beliebtes Thema, zwei Zwiebeln, ein Bund Lauchzwiebeln, 150g geriebener Käse zum Überbacken, Pfeffer, Muskat und ein wenig Salz.
  • Wenn man dies alles zur Hand hat, sollte eigentlich nichts mehr schief gehen, es sei denn, der Backofen hat seine Zeit erreicht. Dies ist bitte vorher zu prüfen!

Muttertagsrezept - Zubereitung

  • Ofen auf 180°C Ober-und Unterhitze vorheizen.
  • Backpapier in die Springform legen, diese dann befetten
  • Zwiebeln und Lauchzwiebeln klein schneiden
  • Speck anbraten, Zwiebeln hinzufügen, Kochplatte ausstellen
  • Blätterteig in die Form geben (Rand etwa 3cm hoch)
  • Eier, Creme fraiche, etwas Pfeffer, wenig Salz und Muskat in eine Schüssel geben
    und vermengen
  • Speck und Zwiebel darüber, anschließend mit Käste bestreuen
  • 35 Minuten im Backofen bei 180°C backen.
  • Das Menü ist fertig und die Mutter begeistert.

Kommentare