Foto: Shutterstock.com

Neujahrsvorsätze effektiv umsetzen? - Wie geht´s

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:13
Die guten Neujahrsvorsätze sollten realistisch sein, damit sie umgesetzt werden können.

Die guten Vorsätze für das neue Jahr sollten besser nicht zu hoch angesetzt werden, denn oft kommt die Enttäuschung dann viel zu schnell, wenn man seinen eigenen Erwartungen nicht entsprechen kann.

  • Selbstvertrauen
  • Positiven Blick in die Zukunft
  • Durchhaltevermögen
  • Kleinere Vorhaben

So gelingt´s

  • Um die guten Vorsätze für das neue Jahr effektiv umzusetzen, sollten Sie sich besser kleine als zu große Ziele stecken. denn auch mit kleinen Schritten kommen Sie ins Ziel, und können Sie in mehreren Schritten immer wieder ein kleines Erfolgserlebnis erlangen.
  • Wenn Sie die eigenen Erwartungen und die Forderungen an sich selbst direkt zu hoch stecken, dann ist ein Misserfolg viel schneller zu erwarten.
  • Wenn Sie zum Beispiel mit dem Rauchen aufhören möchten, aber seit vielen Jahren ein starker Raucher sind, dann verzweifeln Sie nicht, wenn Ihnen dieses Vorhaben nicht sofort gelingt. Setzen Sie sich kleine Ziele: verringern Sie Ihre tägliche Zigarettenmenge zuerst um die Hälfte. Haben Sie das über mehrere Tage geschafft, dann belohnen Sie sich selbst mit etwas Schönem, und verringern Sie dann nochmal um die Hälfte. So dauert es zwar etwas länger, bis Sie Nichtraucher sind, aber Sie schaffen es Ihre guten Neujahrsvorsätze effektiv umzusetzen.
  • Sie haben sich vorgenommen, im neuen Jahr endlich wieder eine Arbeit zu finden? Dann suchen Sie nicht verzweifelt nach einem toll bezahlten Vollzeitjob, sondern beginnen Sie auch mit einem Halbtagsjob oder einer tageweisen Arbeit. So werden Sie wieder aktiv, verdienen Ihr eigenes Geld und sind dann noch mehr motiviert, einen festen Arbeitsplatz zu bekommen.
  • Vielleicht haben Sie sich aber auch vorgenommen, nicht mehr so egoistisch zu sein, und anderen Menschen oder auch Tieren zu helfen. Sicherlich können Sie nicht die ganze Welt retten, aber wenn Sie sehen, dass Ihr Nachbar Hilfe braucht, oder in Ihrer Nähe findet ein Wohltätigkeitsfest statt, dann helfen Sie dort mit. Bringen Sie sich aktiv ein und so lernen Sie vielleicht noch mehr Möglichkeiten kennen, bei denen Sie sich sozial engagieren können. Auch im Tierheim kann man ehrenamtliche Mitarbeiter gebrauchen. Dort können Sie mit den Hunden Gassi gehen oder etwas Ähnliches tun.
  • Bei allem, was Sie tun oder vorhaben, ist es wichtig, dass Sie Ihre Ziele nicht zu hoch ansetzen und sich nicht selbst überschätzen. Denn auch das ist eine Stärke, die Sie im neuen Jahr positiv für sich selbst und für Ihre Mitmenschen nutzen können. Helfen Sie dort, wo es nötig ist, und wo Sie es können. Notieren Sie sich Ihre guten Neujahrsvorsätze und schreiben Sie sich auch alles andere auf, was Sie diesem Ziel bereits ein kleines Stück näher gebracht hat. Vielleicht haben Sie dann am Jahresende viel mehr erreicht, als Sie in Wirklichkeit vorhatten.

Kommentare