Foto: Shutterstock.com

Nikon D70 Infrarot-Umbau - Anleitung

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:33
Prinzipiell lässt sich jede digitale Spiegelreflexkamera so umbauen, dass Infrarot-Aufnahmen möglich werden.
Am besten eignen sich hierfür etwas ältere Modelle. Doch der Infrarot-Umbau ist nicht ganz einfach. Der Filter vor dem Bildsensor bei den neueren Kameramodellen ist so stark, dass kaum unsichtbare, infrarote Strahlung auf den Sensor trifft. Das sorgt dafür, dass die Bildqualität nicht beeinträchtigt wird. Doch gerade die Nikon D70 lässt sich leicht umbauen, denn ihr Filter ist ziemlich schwach. Nachfolgend eine kurze Anleitung:

Schritt-für-Schritt Anleitung

  1. Den unteren Deckel durch Herausdrehen der Schrauben entfernen.
  2. Nun auch die Schrauben lösen, die den hinteren Deckel mit dem Display verbinden. Hier muss aber darauf geachtet werden, dass dieser Deckel mit Kabeln verbunden ist, die man notfalls auch entfernen könnte. 
  3. Jetzt kommt beim Abnehmen dieses Deckels eine Platine zum Vorschein. Auf dieser Platine befindet sich der Sensor auf der Rückseite. Um die Sensorplatine abzulösen, muss man die 4 Schrauben lösen. Jedoch ist hier mit Vorsicht vorzugehen: Einige Kabel dürfen unter gar keinen Umständen gelöst werden!
  4. Mit äußerster Vorsicht muss nun die Sensorplatine etwas zurückgelegt werden, damit man die vier Schrauben der Filterplatine entfernen kann. Diese vier Schrauben sind jedoch sehr klein! 
  5. Nun kann man nacheinander noch zwei weitere Einzelteile abbauen, bis man letztlich zu dem Filterglas kommt.
  6. Im letzten Schritt setzt man die einzelnen Teile wieder nach und nach an die Kamera und schraubt diese wieder fest. 

Zusatzinformationen:

  • Jetzt ist die Kamera so umgebaut, dass Infrarot-Strahlung "sichtbar" wird. So kann man beispielsweise bei einem abfotografierten Ceran-Kochfeld nun auch die Bauteile sehen, die sich unter der Kochplatte befinden und mit bloßem Auge nicht sichtbar sind. Neben der Nikon D70 eignen sich auch weitere Spiegelreflexkameras für die Infrarot-Strahlung. Dabei einfach mal das eigene Modell im Zusammenhang mit Infrarot-Umbau im Internet suchen.
  • Bitte sehen Sie diese Anleitung nur als eine Anregung. Sie sollten sich vor dem Self-Made-Umbau noch weitere Informationen dazu im Internet heraussuchen. 
  • Auf dieser Seite gibt es zahlreiche Fotos der einzelnen Schritte: www.lifepixel.com (englisch)
  • Weiterhin muss darauf hingewiesen werden, dass nach dem Umbau die Herstellergarantie erlischt. Es gibt danach auch keinerlei Gewährleistung mehr. Jeder Umbau birgt auch Risiken. Man benötigt Fingerspitzengefühl. Sollte man sich zu unsicher sein, sollte man den Hersteller dazu beauftragen, den Umbau durchzuführen.

Weitere Beiträge zum Thema:

Kommentare