Foto: Shutterstock.com

Oktoberfest München 2012 Öffnungszeiten? - So sehen sie aus

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:03
Das Oktoberfest 2012 steht kurz bevor. ...

Das Oktoberfest 2012 steht kurz bevor. In ganz Oberbayern kennt man vom 22. September bis zum 07. Oktober nur drei wirklich wichtige Tagesaufgaben: b´stoin und zoin,d´ringa,´s ganze nomoi von vorn - Hochdeutsch: Bestellen - zahlen - drinken - das Ganze nochmal von vorn! Damit es aber soweit kommen kann und man überhaupt mal eine Maß in der Hand hat, muss man natürlich zur richtigen Zeit auf der Wiesn ankommen.

  • Ein wichtiger Hinweis für alle Besucher, die unbedingt in ein Wiesn-Zelt möchten und sich nicht mit dem Biergarten abgeben wollen (Der echte Münchner bevorzugt übrigens den Biergarten und nicht das stickige Bierzelt!):
  • Wer keine Reservierung hat, sollte sich am Wochenende ab 7 Uhr in die Schlange stellen! Ansonsten wird es mit dem Platz kritisch
  • Einlasskarten gut aufheben: Eine Reservierung auf dem Oktoberfest entspricht schon fast einem Adelsprädikat. Also hegt die dazugehörige Einlasskarte wie Euren Augapfel.
  • Keine Einlasskarte - kein Einlass! Und wenn Ihr der Papst persönlich seid!
  • Ihr seid auf der "Wiesn" und nicht im Restaurant
  • In Bayern ist man pünktlich!
  • Auf den Reservierungsbestätigungen ist eine Uhrzeit vorgesehen.
  • Wenn Ihr eine halbe Stunde nach dieser Uhrzeit nicht am Tisch sitzt, wird dieser anderen Gästen übergeben!

 Es gibt drei Öffnungszeiten, die für Besucher interessant sind:

  1. Öffnungszeit Festgelände Theresienwiese: Die Festzelte haben an Werktagen ab 10 Uhr, an Samstagen, Sonn- und Feiertagen ab 9 Uhr geöffnet.
  2. Die Zelte schließen um 23 Uhr, der Bierausschank endet bereits um 22:30 Uhr. Um eine realistische Chance auf eine "letzte Maß" zu haben, sollte diese aber bereits um 22 Uhr bestellt werden.
  3. Bei den Schaustellern und Fahrgeschäften läuft der Betrieb ab 10 Uhr und endet um 23:30. An Freitagen und Samstagen laufen die Fahrgeschäfte bis 24 Uhr.
  4. After-Wies´n: Einlasskarten gut aufheben - Eine Reservierung auf dem Oktoberfest entspricht schon fast einem Adelsprädikat.
  5. Also hegt die dazugehörige Einlasskarte wie Euren Augapfel. Keine Einlasskarte - kein Einlass! Und wenn Ihr der Papst persönlich seid!
  6. Ihr seid auf der "Wiesn" und nicht im Restaurant - In Bayern ist man pünktlich! Auf den Reservierungsbestätigungen ist eine Uhrzeit vorgesehen.
  7. Wenn Ihr eine halbe Stunde nach dieser Uhrzeit nicht am Tisch sitzt, wird dieser anderen Gästen übergeben! Pech gehabt! Glaubt Ihr nicht? Dann lest nochmal in den AGB´s der Festzeltbetreiber nach!
  8. Wenn die Bierzelte schließen, beginnt in den Diskotheken und Bars in München die After-Wiesn.
  9. Auf der Theresienwiese haben das Weinzelt und Käfer´s Wiesnschenke verlängerte Öffnungszeiten. Beide sind bis 1 Uhr geöffnet.

Kommentare