Foto: Shutterstock.com

Oktoberfest München 2012 - Wie kann man Geld sparen?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:03
Das Oktoberfest in München ist seit Jahrzehnten ein Besuchermagnet ...

Das Oktoberfest in München ist seit Jahrzehnten ein Besuchermagnet ohne Gleichen. Tausende von Feierfreudigen aus aller Herren Länder ziehen auf die Theresienwiese, um einmal so richtig die - vermeintlich - bayerische Kultur zu erleben. Aber bei den ständig steigenden Preisen für eine Maß, dazu noch ein leckeres Händl und der Besuch von ein paar Fahrgeschäfte kann der Besuch schnell richtig ins Geld gehen. Worauf solltest du also aufpassen, wenn dir nicht jeder Groschen aus dem Geldbeutel gezogen werden soll?

  1. Beginnen wir mit dem jedes Jahr sehnlichst erwarteten Familientag am Dienstag.
  2. Da gibt es beispielsweise im Hippodrom alle antialkoholischen Getränke zum halben Preis. Auch Süßigkeiten gibt es vergünstigt.
  3. Nur das Bier bleibt gleich. Oder es wird für Kinder eine spezielle Karte gestellt. Wenn du also mit Familie unterwegs bist, lohnt sich das auf alle Fälle.
  4. Wenn du mit Freunden unterwegs bist, dann solltest du auf Seiten wie zum Beispiel www.Wiesengutscheine.de. Hier gibt es verschiedene Rabattaktionen, wie größere Mengen zum gleichen Preis.
  5. Oder Gutscheine für Getränke im Partybus, beispielsweise Wodka oder ein Energy-Drink.
  6. Auf der offiziellen Homepage www.oktoberfest2012.de findest du auch noch jede Menge Tipps, wo du dich günstig mit der aktuellen Trachtenmode ausstatten kannst.
  7. Weil - was ist schon ein Oktoberfest ohne die schicke Krachlederne oder ein fesches Dirndl? Aber die können auch ganz schön ins Geld gehen. Viele Münchner Geschäfte bieten zur Oktoberfestsaison tolle Rabatt an.
  8. Aber auch andere Seiten wie Groupon ermöglichen es dir, ein paar Euro auf dem Oktoberfest zu sparen. Meist kann man dabei Rabatte zum Beispiel für Biermarken bis zu 70% Prozent ergattern.
  9. Und dann gibt's auch noch die Mittagswiesn, ein freiwilliges Angebot der Wiesengastronomen.
  10. Viele reduzieren ihre Preise von Montag bis Freitag deutlich in der Zeit von 10 bis 15 Uhr.
  11. Und in Bayern gilt dazu auch auf der Wiesn weiterhin, die Brotzeit darf mitgebracht werden. Was in den Biergärten üblich und sogar traditionell ist, findet auch Anklang im Bierzelt auf dem Oktoberfest.
  12. Mit ein paar Tipps und Tricks lässt sich also sogar auf der teuren Wies´n super Geld sparen.

Kommentare