Foto: Shutterstock.com

Puppenhaus selber bauen? - Anleitung

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:20
Ein Puppenhaus ist etwas schönes und sehr einfach zu bauen.

Um sich ein Puppenhaus selber zu bauen, benötigt man lediglich ein wenig Geschick und kann so eine Menge Geld sparen und seinem Kind eine große Freude machen.



  • Sperrholz
  • Stichsäge
  • Nägel
  • Leim
  • PVC – Teppichreste

Bauanleitung

  • Nehmen wir an wir bauen ein Haus mit zwei Stockwerken, dazu benötigen wir Zwei Seitenteile, eine Rückwand, eine Zwischenwand, zwei Böden und einen Deckel, sollte es mit Dach sein um etwas schöner auszusehen, benötigen wir anstatt einen Deckel zwei Teile als Dachschräge.
  • Nun schneiden wir uns die Rückwand zu und befestigen die Seitenteile mittels der Nägel und etwas Leim daran, ebenso verleimen wir den Unterboden und die Beiden Dachhälften.
  • Nun haben wir einen Korpus und können die Zwischenwände einbauen, die wir ebenso verleimen und mit kleinen Nägeln befestigen. Man streicht etwas Leim auf die Kanten und schlägt vorsichtig, etwa alle zehn Zentimeter, kleine Nägel hinein sodass das ganze hält.
  • Nach einigen Stunden, wenn der Leim abgetrocknet ist, kann man daran gehen sich die Fenster und Türen an zu zeichnen und diese vorsichtig mit der Stichsäge aus zuschneiden.
  • Dies könnte man auch vor dem Verleimen machen, wenn man schon weiß wohin die Türen und Fenster kommen und man sich zutraut dieses vorher Passgenau zuschneiden zu können.
  • Jetzt verschleift man das ganze und Tapeziert die Wände, ebenso klebt man Teppichboden oder PVC auf die Böden.

Kommentare