Foto: Shutterstock.com

Schnee vom Dach - Wie schützt man sich vor Dachlawinen?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:14
Um sich vor Dachlawinen zu schützen gibt es verschiedene Möglichkeiten

Da vom Dach rutschender Schnee wirklich und ernsthaft gefährlich werden kann, gibt es Möglichkeiten die Gefahr ein wenig einzudämmen.

Wie kann man sich schützen?

  • Es gibt je nach Geschmack und vielleicht auch Wohngegend im Grunde zwei Möglichkeiten der Schneemassen Herr zu werden, die evtl. vom Dach abrutschen könnten.
  • Zum einen gibt es sogenannte Schneefänger die am Ende, also kurz vor der Regenrinne, des Daches angebracht werden können.
  • Dies macht Ihnen jeder normale Dachdeckerbetrieb, sieht allerdings nicht sehr elegant aus.
  • Schöner und eleganter sind die sogenannten Dachstämme, wie man sie in Süddeutschland und Österreich oft sieht.
  • Dabei werden runde Holzbalken auf dem Dach befestigt, entweder auch wie die Schneefänger am Ende des Daches oder aber ab zwei Drittel vom Dach etwas versetzt alle paar Meter.
  • So soll die Rutschgefahr noch besser eingedämmt werden, da nicht die gesamte Masse vom Dach aufgehalten wird, sondern mehrere solcher 'Auffangstellen' vorhanden sind
  • Für was man sich entscheidet ist letzten Endes Geschmacksache.

Kommentare