Foto: Shutterstock.com

Schneeballschlacht extrem? - Diese Varianten machen Spaß

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:10
Wem dabei die klassische Schneeballschlacht zu langweilig ist, sollte sich folgende Ideen nicht...

Der Winter ist nicht nur mit Weihnachten und der gemütlichen Zeit zu Hause verbunden, sondern natürlich auch mit viel Schnee und den entsprechenden Aktivitäten, die er ermöglicht. Schlittenfahren, Snowboarden und einen Schneemann zu bauen sind dabei die gängigsten Aktivitäten, die vor allem auch Kindern Spaß machen und die Freizeit abwechslungsreich gestalten. Aber auch Schneeballschlachten sind nicht zu verachten, da sie zum Einen natürlich großen Spaß bringen und zum Anderen auch gesund sind und mit sportlicher Aktivität verbunden. Wem dabei die klassische Schneeballschlacht zu langweilig ist, sollte sich folgende Ideen nicht entgehen lassen.

Variantenreicher Spaß im Schnee

  • Wer eine Schneeballschlacht extrem plant und dabei auch mal eine andere Variante ausprobieren möchte, der kann den Schnee beispielsweise dazu nutzen, verschiedene Utensilien zu bauen.
  • Hier ist zum Beispiel ein Schutzwall eine gute Möglichkeit.
  • Die Gruppe wird hierbei zunächst in zwei Teams eingeteilt und es wird eine Zeitspanne zur Vorbereitung gegeben.
  • Dies können bei einer Schneeballschlacht extrem nur 10 Minuten sein, aber auch eine halbe Stunde.
  • In dieser Zeit haben beide Teams die Möglichkeit, ihren Schutzwall so stabil wie möglich zu bauen und dazu natürlich auch eine beliebige Anzahl von Schneebällen vorzubereiten.
  • Ist die Vorbereitungszeit beendet, kann die Schneeballschlacht extrem beginnen.
  • Die Ziele können dabei verschieden sein und sich zum Beispiel um den Körperkontakt der eigenen Schneebälle mit den Spielern vom gegnerischen Team drehen, aber auch darum, den Schutzwall vom gegnerischen Team zu zerstören.
  • Bei letzterem hat natürlich das Team verloren, dessen Schutzwall zuerst unbrauchbar geworden ist.
  • Hier können außerdem noch weitere Regeln aufgestellt werden, wie zum Beispiel, dass keine Schneebälle vorbereitet werden dürfen oder eben nur die in der Vorbereitungszeit geschaffenen Schneebälle genutzt werden dürfen und die Schneeballschlacht extrem endet, wenn die Schneebälle beider Teams verbraucht sind.
  • Der Fantasie sind hierbei kaum Grenzen gesetzt und diese Variante wird viel Spaß bringen.
  • Wer eher Wert darauf legt, möglichst ohne Regeln Spaß im Schnee zu haben, kann eine Schneeballschlacht machen, bei der es zum Beispiel darauf ankommt, den Gegner in Kontakt mit den eigenen Schneebällen zu bringen und ihn so oft wie möglich zu treffen.
  • Hier können beispielsweise Regeln aufgestellt werden, die zum Beispiel besagen, dass die Schneebälle nicht aus weiter Ferne geworfen werden dürfen, sondern nur aus nächster Nähe oder auch umgedreht.
  • Insgesamt ist es nicht relevant, welche Regeln genutzt werden, denn diese müssen immer auf die Interessen der Teilnehmer abgestimmt sein.
  • Insgesamt bringt eine Schneeballschlacht immer viel Spaß und ist immer gesund, egal auf welch Art und Weise gespielt wird.

Kommentare