Foto: Shutterstock.com

Schulden von Bekannten eintreiben - Wie geht man am Besten vor?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:21
Geld zurückzufordern ist oft nicht leicht. Das gilt vor allem, wenn es von Freunden geschuldet wird.

Bekanntlich hört die Freundschaft beim Geld auf. Dennoch möchte man die eigenen Freunde oder Bekannten nicht in der Enge sitzen lassen, und hilft dann auch gerne finanziell aus. Doch was macht man, wenn das Geld nicht zurückgezahlt wird?

  • Offenes Gespräch
  • Klare Aussagen
  • Eindeutige Absprachen
  • Evtl. auch einen Vertrag

Schulden von Bekannten eintreiben

Ein offenes Gespräch kann helfen

  • Es ist nicht immer leicht, geliehenes Geld zurückzuverlangen. Vor allem dann nicht, wenn Sie es an Bekannte verliehen haben. Oft fehlen einfach die richtigen Worte, denn auch Scham spielt dabei eine Rolle.
  • Dann kann es helfen, wenn Sie das Thema bei einem Treffen offen und ehrlich ansprechen. Zeigen Sie Verständnis für die Situation, machen Sie aber auch deutlich, dass Sie nun endlich das Geld zurück haben möchten. Rechtfertigen sollten Sie sich aber nicht, denn es ist ganz klar, dass es ihnen gehört.
  • Fragen Sie wann Sie damit rechnen können und sagen Sie auch sofort, wenn Ihnen der genannte Zeitpunkt zu spät ist. Bedenken Sie immer, dass Sie so nett waren, und finanziell ausgeholfen haben, und nun Ihr Bekannter auch so nett sein sollte, und die Schulden zu begleichen hat.

Ratenzahlung und Vertrag

  • Falls es dem Bekannten nicht möglich ist, den Betrag auf einmal an Sie zu zahlen, dann nehmen Sie dies erst einmal so an. Im Gegenzug dafür vereinbaren Sie mit ihm eine monatliche feste Rate, die Sie erwarten, und die der Bekannte aufbringen kann.
  • So müssen Sie zwar etwas länger warten, bis Sie die gesamte Summer wieder haben, aber das ist auf jeden Fall besser, als gar kein Geld zu bekommen.
  • Machen Sie eine kurze schriftliche Vereibarung, in welcher der monatliche Betrag, das Datum und auch die Gesamtsumme genannt werden. Gleichzeitig sollten Sie spätestens jetzt noch einmal ganz klar und deutlich erwähnen, dass dieses nun die letzte Absprache ist, und dass Sie eine Einhaltung erwarten.

Arbeit statt Geld

  • Wenn Sie Ihr Geld wiederhaben möchten, aber wissen, dass es Ihrem Bekannten im Moment nicht möglich ist, dieses zu bewerkstelligen, dann besteht vlt. die Möglichkeit, dass er die Schulden bei Ihnen abarbeiten kann.
  • Dazu bieten sich mehrere Dinge an wie zum Beispiel die Gartenpflege, Tapezierarbeiten und Ähnliches. Dafür müssen Sie sich dann vorher überlegen, wie viel Ihnen diese einzelnen Leistungen wert sind, und das dann mit den Schulden verrechnen.

Wenn gar nichts mehr geht

  • Wenn alle Gespräche nichts helfen, und auch keine Einsicht zu erwarten ist, dann müssen Sie etwas deutlicher werden. Entweder, Sie verzichten auf das Geld und behalten die Freundschaft, oder Sie fordern das Geld ein, und setzen dabei unter Umständen die Freundschaft auf das Spiel.
  • Sagen Sie ganz deutlich, dass Sie maßlos enttäuscht sind, dass Sie sich so keine Freundschaft vorstellen, und warten Sie dann die Reaktion ab.

Kommentare