Foto: Shutterstock.com

Segeln: Anlegen am Steg unter Motor

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:37
Der Radeffekt des Propellers kann sich hier sehr praktisch auswirken.
Beim Anlegen mit einem linksgängigen Propeller ist Steuerbord die günstigere Seite. Dagegen die ungünstigere Seite ist Backbord. 

Bitte beachten

Der Rückwärtsgang greift meistens schlecht, auch als Bremse funktioniert er nicht ausreichend. Deshalb alle Manöver nie mit mehr Gas fahren als notwendig. Am besten das Verhalten des Schiffes unter Motor vorher austesten!

Anlegen am Steg- Steuerbord

  1. Mit wenig Fahr im spitzen Winkel (ca. 20 Grad) anlaufen. Fender an Backbord raus.

  2. 0,5 Meter vorm Steg, Leine rüber und voll zurück.

  3. Der Radeffekt holt das Heck an den Steg. Achterleine und Springs an Land.

 

Anlegen am Steg- Backbord

  1. Mit wenig Fahrt im spitzen Winkel (ca.20 Grad) anlaufen. Fender an Backbord raus.

  2. Maschine stoppen, Vorleine an Land und Steuerbord- Ruder.

  3. Weiter Steuerbord Ruder und langsam voraus fahren. Das Heck wird durch die zur Vorspring werdende Vorleine an den Steg geholt.   

Kommentare