Foto: Shutterstock.com

Seifenblasen selber machen? - So funktioniert's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:15
Seifenblasen haben eine magische Anziehung auf Kinder.
Nicht nur auf Kinder, auch für Hunde und Katzen ist es ein tolles Spielzeug, denn es gibt kaum etwas lustigeres den Seifenblasen nach zu jagen und sie platzen zu lassen. Seifenblasen kann man auch selbst herstellen, man muss nicht die fertigen Flüssigkeitsbehälter kaufen. Und so geht es...

  • Alternative Rezepte finden Sie hier.
  • Seifeblasen sind eine tolle Aktivität für eine Kinderparty, wenn Sie eine große Menge vorbereiten, können Sie auch größere Gebilde aus Draht formen und richtig große Blasen erzeugen.

  • grüne Seife, Spülmittel oder Shampoo
  • Glycerin
  • destilliertes Wasser (wenn nicht destilliert, dann zumindest warm)
  • Draht
  • Behälter zum Verschließen 

Seifenblasen selber machen

  1. Mischen Sie die Zutaten in folgendem Verhältnis: pro Liter Wasser 4 Esslöffel Seife und 4 Esslöffel Glycerin
  2. Rühren Sie nicht zu kräftig um, alles sollvermischt werden, jedoch nich schäumen
  3. Die Blasen werden besser, wenn Sie die Flüssigkeit etwas zur Seite stellen und nicht gleich verwenden; eventuell sogar am Tag davor vorbereiten!
  4. Formen Sie aus Draht kleine Schlaufen, zum Durchpusten
  5. Und: Viel Spaß!

Kommentare