Foto: Shutterstock.com

Sich mit Lebensmitteln selbst versorgen - Nicht einfach aber lohnenswert

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:25
Ein Bauernhof oder Bauernhaus mit viel Grund wäre wichtig um sich selber zu versorgen.

Das Leben wird immer teuerer und die Lebensmittel natürlich auch, deswegen überlegen viele Menschen, wie sie sich selber versorgen können. Eine Wohnung mit Balkon reicht nicht aus, um Obst und Gemüse anzubauen, und Hühner oder Ziegen sind keine Balkontiere. Ein Bauernhof oder Haus wäre geeignet um Gemüse anzupflanzen und Obstbäume und Beerenfrüchte in den Boden zu bringen. Hühnerhaltung und vielleicht noch Hasen oder Ziegen würden für Fleisch und Eier sorgen.

  • Wichtig ist der richtige Boden, wieviel Dünger und welchen man nehmen soll. Gute Beratung gibt es in der Gärtnerei, auch Bücher können helfen. Nur die Arbeit muß alleine gemacht werden, die ist ganz schön schweißtreibend. Auch auf Ungeziefer sollte man achten und es rechtzeitig bekämfen, damit man eine gute Ernte bekommt und sich freuen kann. Nichts schmeckt so gut wie das Gemüse und Obst im eigenen Garten.
  • Genauso ist es mit der Tierhaltung, ein paar Hühner, ein paar Hasen, Gänse und eventuell eine Ziege sorgen für Fleisch und Eier. Natürlich gehört ein Hühnerstall dazu und genügend Auslauf für die Tiere. Die tägliche Stallmistung ist unbedingt notwendig, dazu Heu und Stroh für die Tiere. Wichtig ist das Futter, und ab und zu benötigt man einen Tierarzt. Die Verantwortung ist groß für die Tiere muß jeden Tag gesorgt werden.
  • Der Garten sollte groß sein, natürlich umgepflügt  und auf das Saatgut oder die Pflänzchen vorbereitet werden. Das alleine macht schon viel Mühe und man sieht noch nicht viel. Selbst wenn das Saatgut oder die Pflänzchen im Baden sind und langsam wachsen, haben wir noch einen langen Weg vor uns. Hacken und gießen, Unkraut entfernen, das alles macht viel Arbeit, aber auch Freude. Nach mehreren Wochen, Monaten, bei Bäumen nach Jahren, können wir die Früchte unserer Arbeit ernten.

Sich mit Lebensmitteln selbst versorgen - Tipps

  • Wenn dann die Kartoffeln und Karotten geerntet werden, das übrige Gemüse eingefroren oder eingeweckt worden ist, dann kann man sich freuen, denn ein Schritt zur Versorgung ist getan. Hühner und  liefern Fleisch und schmecken auch in Dosen sehr gut.
  • Die Ziegen versorgen uns mit Milch und Käse, außerdem ist die Milch und der Ziegenkäse sehr nahrhaft und gesund. Jeden Tag können wir uns über frische Hühnereier freuen und die Pfannkuchen mit den frischen Eiern schmecken köstlich.
  • Wer diese viele und harte Arbeit nicht scheut und alles frisch haben möchte, dazu noch Geld sparen kann, der sollte sich selber versorgen, es lohnt sich bestimmt. Natürlich gehören Kräuter in jeden Garten, und ein paar Blumen sollten auch nicht fehlen, die Seele will auch bedient werden.

Kommentare