Foto: Shutterstock.com

Ski- und Snowboard Alternativen? - Das kannst du im Winter noch machen

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:10
Der Winter naht und Tausende von Menschen freuen sich schon auf die weißen Schneemassen.
Während die einen es kaum erwarten können sich in vollgestopfte Busse zu quetschen, um in Massenabfertigung überteuerte Skipässe zu erwerben, gibt es Menschen, die diese Begeisterung nicht teilen können. Egal ob Kartoffelsackähnliche Körperhaltung oder die Ambition den Hang auf allen Vieren herunterzukriechen, das Ski oder Snowboard fahren gehört nicht zu deinen Stärken. Doch welche Ski und Snowboard Alternativen gibt es, wenn sich der Rest der Familie waghalsig die Pisten herunterstürzt?

Alternativbeschäftigungen im Winter

Alternative 1:

  • Versuche es doch einmal mit Langlauf. Überall wo es halsbrecherische Pisten gibt, sind die Langlaufstrecken nicht weit.


Alternative 2:

  • Schon mal von Schneeschuhwandern gehört?
  • Die meisten Skischulen bieten verschiedene Wanderrouten mit sogenannten Schneeschuhen an. Diese Trendsportart wird sowohl für Anfänger, als auch für Alpinprofis angeboten.
  • Besonders interessant für Hundehalter, sind Angebote für Schneeschuhwanderungen und Langlauf, wo Hunde mitgenommen werden können. Da freut sich auch das tierische Familienmitglied über die Ski und Snowboard Alternativen.
  • Dabei kann die weiße Winterlandschaft genossen werden, ohne blaue Flecken davonzutragen.


Alternative 3:

  • Möchtest du dich wieder in deine Kindheit zurückversetzt fühlen?
  • Dann geh doch mal wieder eine Runde rodeln. Ideal für diesen Freizeitspaß wäre ein minderjähriges Familienmitglied, dass diese Alternative ebenso bevorzugt, denn ansonsten würde man das Durchschnittsalter auf der Rodelpiste erheblich anheben.


Alternative 4:

  • Falls du lieber mal die Seele baumeln lassen möchtest, kannst du auch eines der zahlreichen Wellnessangebote rund um die Skigebiete nutzen.
  • Massagen statt risikoreiche Pistenabfahrten. Sauna statt eiskalte Schneemassen.
  • Yoga statt stressiges Anstehen am Skilift.


Du siehst also, es gibt eine reichhaltige Auswahl an Ski und Snowboard Alternativen.
Natürlich kann man die familienfreie Zeit auch daheim genießen. Fest steht aber, dass auch die weniger talentierten Ski- und Snowboardfahrer die weiße Winterpracht genießen können.

Kommentare