Foto: Shutterstock.com

Snooker spielen lernen? - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:19
Snooker ähnelt dem Billard, wird aber auf einem größeren Tisch gespielt.

Der Unterschied zum Billard besteht darin, dass der Tisch größer ist, die Kugeln aber etwas kleiner als beim Billard sind. Vor allen Dingen muss beim Snooker darauf geachtet werden, wo die weiße Kugel nach einem Stoß liegen bleibt.

Wichtige Begriffe und Regeln beim Snooker

  • Foul: Dies ist eine reglwidriger Stoß, wofür man Ihnen vier bis sieben Punkte abziehen kann. Diese Strafpunkte bekommt Ihr Gegenspieler gutgeschrieben.
  • Break: Beim Break können Sie eine Serie von Punkten erzielen, wenn Sie durchgehend am Tisch spielen können.
  • Frame: Ein Frame beim Snooker können Sie mit dem Satz beim Tennis vergleichen. Wenn Sie in einem Frame die meisten Punkte erzielen, haben Sie diesen auch gewonnen. Der Frame beginnt mit allen Kugeln an dem richtigen Platz und endet, wenn alle Kugeln versenkt sind, wenn der Spieler aufgibt, oder wenn zum Schluss nur noch die schwarze Kugel freiliegt, und der Spielstand von mehr als sieben Punkten zwischen beiden Spielern beträgt.

Snooker erklärt

  • Das Ziel beim Snooker ist es, durch das geschickte Versenken von Kugeln eine möglichst hohe Punktzahl zu erreichen. Jede Runde beginnt damit, dass eine der roten Kugeln angestoßen werden muss. Danach kommt jeweils immer eine Kugel in einer anderen Farbe, abwechselnd mit einer der insgesamt 15 roten Kugeln.
  • Beim Snooker hat jede Kugel einen anderen Wert: Rot, Gelb, Grün, Braun, Blau, Pink und Schwarz sind mit den Werten von 1 bis 7 versehen. Rot zählt also 1 Punkt, Schwarz hingegen 7 Punkte. Wer am Ende einer Runde die meisten Punkte hat, der geht als Gewinner aus dem Spiel hervor.
  • Die einzigen Kugeln, die nach dem Versenken in den sogenannten Seitentaschen bleiben, sind die Roten. Alle anderen Kugeln kommen wieder auf den Tisch. Wer die letzte rote Kugel versenkt, darf danach frei eine Farbe wählen, muss dann die restlichen Kugeln den Werten nach versenken, wobei er mit Gelb beginnen, und mit einer schwarze Kugel enden muss.
  • Um Snooker erfolgreich zu lernen, sollten Sie sich zuerst die einzelnen Regeln gut einprägen, und natürlich auch die Werte der einzelnen Kugeln kennen. Zu Beginn lassen sich die verschiedenen Techniken auch an einem Billardtisch lernen und an diesem kann auch fleißig geübt werden.
  • Hilfreich ist es, sich Snooker von einem erfahrenen Spieler erklären und auch zeigen zu lassen. Wer jedoch schon Billard spielen kann, oder erste Versuche hinter sich hat, der wird auch Snooker schnell erlernen. Je mehr Praxis Sie sammeln, und je öfter Sie es spielen, desto schneller können Sie sich perfektionieren, und immer besser werden.
  • Gute Tipps bekommen Sie aber auch, wenn Sie sich verschiedene Videos über Snooker anschauen. So können Sie sich bestimmte Ausschnitte immer wieder anschauen, und lernen natürlich auch den ein oder anderen Trick, den Sie dann direkt beim nächsten Spiel selbst ausprobieren und anwenden können.

Kommentare