Foto: Shutterstock.com

Sommercamps für Kinder - So finden Sie das Richtige!

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:18
Im Sommercamp können Kinder viel erleben und sich vom Schulstress erholen.

Wenn Ihr  Kind das erste Mal ohne Sie verreisen möchte, dann ist ein Sommercamp eine gute Alternative. Das Kind kann endlich ohne die eigenen Eltern Urlaub machen, ist dort aber trotzdem nicht alleine. Denn in jedem Sommercamp und in jedem Feriencamp gibt es ausgebildete Betreuer, die sich dort um die Kinder kümmern. Auf der Suche nach einem guten Camp für Ihr Kind sollten Sie zuerst bei der Verbandsgemeinde nachfragen. Das ist dort, wo Sie sich auch mit Ihrem Wohnsitz angemeldet haben. In der Regel liegen dort immer Broschüren aus, in denen verschiedene Camps angeboten werden.

Sommercamps für Kinder - Das Richtige auswählen

  • Ihr Kind kann dann entweder einen Urlaub mit Betreuern in der Nähe verbringen, oder auch etwas weiter wegfahren. Daher sind die Kosten auch sehr unterschiedlich.
  • Sie können sich aber auch beim Jugendamt in Ihrer Nähe nach einem guten Feriencamp erkundigen. Unter Umständen bekommen Sie für diese Reise sogar einen Zuschuss. Das gilt vor allem für Familien mit einem geringen Einkommen.
  • Damit Ihr Kind den ersten eigenen Urlaub aber auch wirklich genießen kann und daran auch Freude hat, sollten Sie das Reiseziel niemals alleine aussuchen.
  • Am besten machen Sie sich schon vorher einen Eindruck über die verschiedenen Angebote und entscheiden dann zusammen mit Ihrem Kind. Erklären Sie ihm aber auch gleichzeitig, dass in jedem Camp Betreuer sind, die den Tagesablauf regeln und sich dort um die Kinder kümmern.
  • Alternativ können Sie sich auch im Internet auf die Suche nach einem Feriencamp machen. Achten Sie dann aber darauf, dass wirklich alles gut organisiert ist und auch ausreichend Betreuer vor Ort sind. Je nachdem, wohin die Reise gehen soll, werden den Kindern dort verschiedene Freizeitmöglichkeiten geboten.
  • Das kann zum Beispiel eine Klettertour sein, eine Kanufahrt oder auch eine Nachtwanderung. Dem entsprechend kann es nötig werden, dass Sie für Ihr Kind noch die entsprechende Ausrüstung kaufen müssen. Daher sollten Sie sich immer rechtzeitig nach einem Camp umschauen.
  • Warten Sie dann auch nicht zu lange mit der Anmeldung, denn in der Regel sind solche Ferienfreizeiten, egal ob im Sommer oder im Winter, immer sehr schnell ausgebucht, sodass Sie dann leider keinen Platz mehr bekommen werden. Sie können daher schon im Februar mit der Suche beginnen, wenn das Kind in den Sommerferien gerne verreisen möchte.
  • Lassen Sie sich die nötigen Unterlagen dann zuschicken, und füllen Sie diese so schnell wie möglich aus. Haben Sie sich das Angebot selbst gesucht, dann erkundigen Sie sich vorher, ob andere Kinder oder auch deren Eltern damit zufrieden waren, denn das kann Ihnen die Entscheidung sehr viel leichter machen. Zudem ersparen Sie sich viel Ärger, wenn Sie nach dem Urlaub erfahren, dass es dem Kind dort gar nicht gefallen hat.

Kommentare