Foto: Shutterstock.com

Sonnenbrillen für den Sport - Darauf ist zu achten!

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:24
Sonnenbrillen für den Sport müssen leicht sein und das Auge schützen.

Sonnenbrillen für den Sport sollen nicht nur modisch aussehen. Die Modelle müssen leicht sein, sicher sitzen und das Auge zudem schützen. Deswegen ist es gerade bei Sportbrillen besonders wichtig, das richtige Modell zu finden.

Qualitätskriterien

Brillen und Schutz

  • Sonnenbrillen gibt es für jeden Anlass. Das gilt auch dann, wenn es um den Sport geht. Skibrillen, Brillen zum Fahrradfahren, Kletterbrillen, und viele andere Modell sind erhältlich. Damit Sie die richtige Brille finden, sollten Sie sich zuerst an dem Schutz der verschiedenen Modelle orientieren.
  • Bei Brillen für den Sport können Sie zwischen fünf verschiedenen Schutzstufen wählen. In der Kategorie 0 finden Sie Brillen, die sehr hell und klar sind, Sie bieten Schutz vor Wind und Insekten. Die Kategorie 1 kann bis zu 57% Licht filtern, hat einen hellen bis mittleren Filter. Diese Modelle sind leicht aufhellend und eignen sich gerade dann, wenn der Himmel bedeckt ist. Die 2. Kategorie filtert ca. 82% Licht, hat einen dunklen Filter und ist für sonnige Tage gemacht. Kategorie 3 und 4 sind sehr dunkel, zum Teil verspiegelt und eignen sich vorzugsweise für Klettertouren, den Wintersport, für Wasser und auch Gletscher.

Die perfekte Passform der Sportbrille

  • Wenn Sie sich eine Sonnenbrille für den Sport kaufen, dann achten Sie darauf, dass die Brille gut sitzt. Die Brille sollte eng sitzen, darf nicht verrutschen, sollte aber auch keine Druckstellen verursachen.
  • Achten Sie darauf, dass sich die Bügel verstellen lassen, und auch der Nasensteg beweglich ist. Testen Sie die Brille in verschiedenen Positionen, um das passende Modell zu finden. Auch hier ist es wichtig, dass Sie sich zusätzlich sehr gut beraten lassen.

Welche Farbe sollten die Gläser haben?

  • Gefärbte Gläser bei Sportbrillen sind nicht nur wegen der Optik gefärbt, sondern schützen die Augen auch vor speziellen Einflüssen. Farblose Gläser sind ein idealer Schutz vor Wind, Fluginsekten und Wasserspritzern.
  • Braune Brillengläser eigen sich besonders dann, wenn Sie am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen, und überall dort, wo Signallichter erscheinen. Orange Gläser bieten einen guten Kontrast zu grünen Farben, und eignen sich daher zum Beispiel ganz toll, wenn Sie zum Golf gehen möchten, aber natürlich auch für jeden anderen Rasensport.
  • Gelb eignet sich immer dann, wenn das Wetter nicht so gut ist. Bei trübem Wetter und Nebel sind diese Farben ideal. Graue Gläser haben kaum einen Einfluss auf die Wahrnehmung der Farben, und sind somit durchschnittlich für den Alltag gut geeignet. Blaue Gläser sind kontrastreich und eigenen sich vor allem dann, wenn Sie im Schnee unterwegs sind.
  • All das sollten Sie beachten und bedenken, wenn Sie sich eine Brille für den Sport kaufen möchten. Oft kann es hilfreich sein, wenn Sie sich nicht nur auf ein Modell verlassen, sondern eventuell eine Zweitbrille holen. Diese dient schließlich auch Ihrem Schutz und Ihrer Sicherheit, sodass Sie hier nicht sparen sollten.

 

Kommentare