Foto: Shutterstock.com

Spiralsocken selber stricken? - So geht man vor

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:14
Spiralsocken werden ohne aufwändige Ferse gestrickt, und eignen sich daher auch für Strickanfänger.

Im Vergleich zu anderen Stricktechniken lassen sich Spiralsocken leicht stricken und sind deswegen auch für Strickanfänger gut geeignet. Man braucht keine komplizierten Zu- oder Abnahmen, und auch das oft schwere Stricken von dem Fersenteil fällt bei der Spiralsocke komplett weg.

  • 1 Nadelspiel Nr. 3
  • Wolle oder Sockenwolle für Nadelstärke 3 (ca. 100 gr. je nach Lauflänge)
  • Schere
  • Stopfnadel

Spiralsocken selber stricken

  • Spiralsocken können in einer Farbe, aber auch in bunten Ringeln gestrickt werden. Es ist jedoch wichtig, dass die Maschen nach 5 Reihen immer um eine Masche versetzt werden, denn dadurch ergibt sich das typische Spiralmuster.
  • Schlagen Sie auf vier Nadeln von dem Nadelspiel jeweils 16 Maschen an. Schließen Sie die Maschen zur Runde und stricken Sie nun vier Maschen rechts und vier Maschen links immer im Wechsel, bis die Runde beendet ist.
  • Insgesamt stricken Sie fünf Runden in diesem Maschenwechsel. Die sechste Runde beginnen Sie dann aber mit einer linken Masche, und stricken erst dann wieder vier rechte und vier linke Maschen im Wechsel. So stricken Sie insgesamt wieder fünf Runden.
  • Danach beginnen Sie mit zwei linken Maschen und dann dem Maschenwechsel. Insgesamt auch hier wieder fünf Runden stricken, die Sie immer mit zwei Maschen links beginnen.
  • Danach beginnen Sie mit drei linken Maschen und stricken wieder fünf Runden. So wiederholen Sie fortlaufen das Muster, und versetzen es in jeder 6. Runde durch eine Masche. Dadurch ergibt sich das Spiralmuster, und die Socke beginnt, sich beim Stricken einzudrehen.
  • So bekommen die Spralsocken eine flexible Form und passen sich optimal dem Fuß an. Sie brauchen keine ferse stricken, sondern stricken einfach in dem Spiralmuster weiter, bis die Socke lang genug ist. Um das auszumessen, ziehen Sie die Socke vorsichtig über den Fuß. Jetzt werden Sie auch sehen, dass die Ferse ganz toll passt und gut am Fuß sitzt.
  • Ist der Strumpf lang genug, dann müssen Sie nun die Spitze stricken. Dazu werden jetzt die Maschen abgenommen.
  • Für die Fußspitze stricken Sie kein Spiralmuster mehr, sondern arbeiten diese nur aus rechten Maschen.
  • Stricken Sie immer die ersten zwei Maschen auf jeder Nadel zusammen. Diese Abnahmen wiederholen Sie in jeder Runde und so oft, bis Sie schließlich nur noch drei Maschen auf jeder Nadel haben.
  • Diese Maschen nehmen Sie dann mithilfe der Stopfnadel und einem Wollfaden auf, und ziehen die so aufgefangenen Maschen schließlich feste zusammen.
  • Vernähen Sie den Faden gut und achten Sie darauf, auch wirklich alle Maschen aufzunehmen. Wenn Sie möchten, dann können Sie nun den oberen Teil der Spiralsocken noch mit einem schönen Rand umhäkeln.
  • Wenn Sie die Socken mit Ringeln in bunten Farben stricken möchten, dann wechseln Sie die Farbe am besten immer zusammen mit dem Maschenwechsel, also in jeder 6. Runde.

Kommentare