Foto: Shutterstock.com

Tretlager am Fahrrad wechseln? - So geht´s

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:22
Mit dem richtigen Werkzeug ist der Tretlagerwechsel kein Problem.

Wenn das alte Tretlager seinen Dienst getan hat, dann fällt das Treten schwerer als normal. Mit einem neuen Lager starten Sie dann wieder ins Fahrvergnügen, und brauchen beim Treten in die Pedalen wesentlich weniger Kraft.

  • Maulschlüssel
  • Imbusschlüssel
  • Kurbelabzieher
  • Innenlagerwerkzeug

Hilfreiche Hinweise

  1. Zuerst müssen Sie mit dem Imbusschlüssel die Kurbelschraube lösen. Das ist die Schraube, mit denen die Pedale befestigt ist. Entfernen Sie diese Schraube dann, und holen Sie auch Unterlegscheiben oder Ähnliches heraus.
  2. Nun setzen Sie den Kurbelabzieher dort ein, wo Sie die Schraube entfernt haben. Achten Sie darauf, dass dieser richtig feste in der Öffnung sitzt. Drehen Sie dann im Uhrzeigersinn, und entfernen Sie das Teil. Danach liegt das Tretlager frei, und Sie können das Lagergewinde sowie das Tretlager abnehmen.
  3. Weitere Lagerschalen können Sie mit dem Tretlagerwerkzeug lösen und entfernen. Damit drehen Sie jedoch nicht im Uhrzeigersinn, sondern genau entgegengesetzt.
  4. Bevor Sie nun ein neues Tretlager einbauen, müssen zuerst alle freigelegten Stellen sehr gründlich gesäubert werden. Haben Sie das gemacht, geben Sie anschließend ein wenig Fett an die Stellen.
  5. Nun nehmen Sie die neuen Lagerschalen, und setzen diese ein. Das Anziehen können Sie zu Beginn von Hand machen, und verwenden danach wieder das Werkzeug.
  6. Sitzen die Lagerschalen richtig, dann setzen Sie nun das neue Tretlager ein. Auch dieses befestigen Sie zuerst wieder von Hand, und machen den Rest mit dem Werkzeug fertig.
  7. Beginnen Sie das Festziehen der einzelnen Teile immer zuerst auf der Antriebsseite, und ziehen Sie es erst danach auch von der anderen Seite gut fest.
  8. Vergewissern Sie sich, dass alles ganz genau an seinem Platz ist und gut angezogen wurde. Denn nun müssen Sie auch die Pedale wieder befestigen. Vorher sollten Sie aber auch hier wieder alle freiliegenden Stellen zuerst sehr gründlich säubern, und danach ein wenig einfetten.
  9. Setzen Sie dann die vorher entfernten Teile wieder in die Öffnung, legen Sie die Unterlegscheiben wieder ein, und montieren Sie dann die Pedalen wieder an dem Fahrrad.
  10. Sie können die Lebensdauer von dem Tretlager deutlich erhöhen, wenn Sie dieses bei Bedarf gründlich reinigen und fetten. Sollten Sie ein Knarren, Quietschen oder Reiben dort hören können, dann verlieren Sie keine Zeit mehr, und bauen Sie das Tretlager wie eben beschrieben aus. Reinigen Sie alle einzelnen Teile sehr sorgfältig, und fetten Sie diese dann ein.
  11. Danach bauen Sie das gereinigte und geölte Tretlager wieder ein, und nun sollte es sauber und ohne Geräusche laufen. Auch das Treten geht nach einer Lagerreinigung deutlich leichter, denn störende Dinge, die sich dort festgesetzt hatten, wurden durch die Reinigung entfernt. So schützen Sie das Tretlager vor einem unnötigen Verschleiß und vor Abriebe, und können es bei guter und regelmäßiger Pflege länger nutzen.

Kommentare