Foto: Shutterstock.com

Urlaub in Irland - Sehenswürdigkeiten und "Must Sees"

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:19
Auf der grünen Insel gibt es unzählige 'Must Sees', für jeden Geschmack dürfte hier etwas dabei sein

Irland ist als Urlaubsziel wohl das Maß aller Dinge wenn man Pubs und Geselligkeit sowie Livemusik liebt. Aber auch Naturliebhaber und Freunde von alten Gebäuden kommen hier auf ihre Kosten.

  • Tipp: In Irland nicht die Touristenrouten wählen, sondern sich selbst auf Entdeckungstour begeben.
  • In Dublin beispielsweise nicht den Sightseeing Bus nehmen, sondern lieber zu Fuß gehen oder die Dart nehmen.
  • Nur dann erleben Sie den Flair der Insel und entdecken Dinge die Sie sonst nie sehen.

Irland bereisen

  • Die Frische salzige Seeluft, die teilweise unberührte wilde Landschaft, die herzlichen lebensfrohen Menschen. Man hat das Gefühl in eine andere Welt ab zu tauchen.
  • Bereist man die grüne Insel ist der erste Anlaufpunkt natürlich Dublin.
  • Entlang der Dame Street erstreckt sich Temple Bar, das berühmte Pubviertel von Dublin
  • Hier ist vieles auf Tourismus ausgelegt und kommerziell. Geht man allerdings ein wenig abseits der Typischen Touristenrouten entdeckt man ruhige, beschauliche Pubs in denen die Einheimischen Verkehren und in denen es das gleich Pint zum halben Preis gibt.
  • Nicht weit von der Dame Street liegt das Trinity College dass man besichtigen kann, hier in der uralten Bibliothek liegen sehr viele sehr gut erhaltene Uralte Bücher.
  • Die Guinness Brauerei darf natürlich auf einer Besichtigungstour nicht fehlen und das Brazen Head, der älteste Pub Irlands, ist immer einen Besuch wert. Auf dem Rückweg sollte man über die Half Penny Bridge gehen, die eigentlich auf dem Weg liegt.
  • Etwas außerhalb, Richtung Süden liegen die Wiklow Mountains, eine sehr schöne Naturbelassene Landschaft, die man mit der Dart, (Eisenbahn) bequem erreichen kann.
  • Abseits von Dublin, mit dem Bus quer über die Insel, in Richtung Cliffs of Moher geht es dagegen eher ruhig und beschaulich zu. Tausende Schafe sieht man unterwegs, Menschen allerdings seltener.
  • Nach einer vierstündigen Fahrt mit einem Bus, über teils sehr abenteuerliche Straßen, steht man an den Klippen und schaut aus über 200 Metern Höhe hinunter auf das tosende Meer. Ein Anblick den man nie vergessen wird.
  • Ich glaube Ich habe noch nie im Leben etwas gesehen das mich so beeindruckt hat wie diese Klippen.
  • Ein Geheimtipp ist immer noch Galway, die kleine Stadt ist voller Leben, bunt und vielfältig. Das Porterhouse Pub lädt direkt, nachdem man aus dem Bus gestiegen ist, zu einem Drink ein. Ein Abstecher ist die Altstadt wert, in der es sehr viele alte und gut erhaltene Häuser gibt, die in typisch Irischem Stil erbaut wurden und wunderschön anzusehen sind.
  • In fast jedem zweiten Haus gibt es einen kleinen Laden wo alles angeboten wird, von Spielzeug über typische Touristenandenken bis zu Kleidern und Möbeln.

Kommentare