Foto: Shutterstock.com

Warum soll man in Italien zu Silvester rote Unterwäsche tragen?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:32
. Ob BH, Unterhose oder Boxershorts, in Italien heißt die Devise: Hauptsache rote Unterwäsche.

Die meisten Italiener haben den Brauch, in das neue Jahr mit einer ganz bestimmten Art von Unterwäsche zu starten. Das Besondere an ihr, ist die Farbe: Rot. Ob BH, Unterhose oder Boxershorts, in Italien heißt die Devise: Hauptsache rote Unterwäsche.

Factbox

  • rote Unterwäsche für Glück im neuen Jahr, Sinnlichkeit und Liebe
  • traditioneller Ursprung (2000 Jahre alt)
  • evtl. auch chinesischer Import dieses Brauchs...

Ursprung dieses Brauchs

  • Schon Wochen vor Silvester sind die Schaufenster der zahlreichen Modegeschäfte in Italien mit Ausstellungen roter Unterwäsche geschmückt.
  • Viele Touristen verbinden dies mit Weihnachten, aber in Italien hat die rote Unterwäsche damit weniger zu tun. Sie tragen sie, weil sie Glück für das neue Jahr bringen soll. Schon die alten Römer in der Antike hatten diesen Gedanken.
  • Hinter diesem Brauch und dem daraus resultierenden Glück steckt bei den Italienern der Gedanke, dass der, der rote Unterwäsche trägt, für das kommende Jahr mit sinnlichen Stunden mit der/dem Geliebten belohnt wird. Das „Glück“ setzt durch das Knallen der Böller an Silvester seinen Start. Dieser Vorsatz hat aber auch etwas ironisches, da im römischen Zeitalter Kaiser Augustus, welcher diese Tradition eingeführt hat, ein Mensch war, der Wert auf Ordnung und Benehmen legte und offizielle Prüderie herrschte.
  • Es besteht jedoch noch eine zweite Theorie, die besagt, dass die rote Unterwäsche durch den venezianischen Chinareisenden Marco Polo nach Italien kam. In China tragen die Menschen die im Jahr des Pferdes geboren wurden das ganze Jahr über rote Unterwäsche.

Symbolischer Hintergrund:

  • Die Farbe Rot steht außerdem für Feuer, Liebe, Wärme und Neuanfang und ist damit die optimale Farbe für einen Start in das neue Jahr.

Kommentare