Foto: Shutterstock.com

Weihnachtliche Stimmung erzeugen? - So wird es eine beschauliche Zeit

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:10
Weihnachten? Die schönste Zeit des Jahres.

Weihnachten? Die schönste Zeit des Jahres. Dieser Meinung sind viele Menschen. Leider gelingt es aber den Meisten nicht, eine feierliche Stimmung zu erzeugen. Eigentlich verbindet man Weihnachten mit Schneefall und viel Ruhe, um die Stimmung zu geniessen und den Akku wieder aufzuladen. Häufig ist der Stress aber gerade in der Vorweihnachtszeit und zu den Feiertagen grösser als sonst. In solch einer Situation ist es erst recht wichtig, eine weihnachtliche Stimmung erzeugen zu können. Aber wie stellt man das am Besten an?

Weihnachtliche Stimmung erzeugen

Eigene vier Wände:

  • In den heimischen vier Wänden muss man sich am wohlsten fühlen. Dementsprechend lohnt es sich, das Haus oder die Wohnung festlich zu schmücken.
  • Mit den richtigen Lichterbögen an den Fenstern verbreitet sich schon einmal eine sehr gemütliche Athmospähre. Das Oberlicht muss am Abend nicht mehr zu geschaltet werden.
  • Eine weihnachtliche Stimmung erzeugen kann man auch mit vielen kleinen weihnachtlichen Accessoires. Hier eine Kerze, dort ein grünes Gebinde. Sehr verbreitet sind auch die beleuchteten Weihnachtsdörfer.
  • So lässt sich eine Weihnachtliche Stimmung erzeugen. Natürlich gehören auch Lichterketten mit dazu. Ob in Sternform an den Fenstern oder im Vorgarten. Bei Tageslicht besehen wirkt das Alles zwar noch nicht so stimmungsvoll, da aber die Tage in der Winterzeit sehr kurz sind, stellt sich bereits mit Anbruch der Dämmerung eine besinnliche Zeit ein.


Plätzchen & Co:

  • Die Stimmung heben in jedem Fall selbst gebackene Plätzchen.
  • Der weihnachtliche Duft in der Wohnung, dazu leckere Kekse und eine Tasse Kaffee oder Tee. Sehr viel mehr benötigt man gar nicht, um mit Vorfreude der Weihnachtszeit entgegen zu sehen.

 

Die Organisation:

  • Auch eine gute Organisation trägt dazu bei, weihnachtliche Stimmung erzeugen zu können.
  • Man sollte nicht bis zuletzt damit warten, wichtige Aufgaben zu erledigen und die Geschenke frühzeitig besorgen.
  • So verschafft man sich den nötigen Freiraum, um rechtzeitig abschalten zu können. Wenn es dann noch schneit, dann steht einem ruhigen, besinnlichen Weihnachtsfest nichts mehr im Wege.

Kommentare