Foto: Shutterstock.com

Weinkeller dekorativ gestalten? - So schafft man sich ein eigenes Weindepot

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:15
Ein Weinkeller kann stilvoll und gemütlich eingerichtet werden.

Wenn Sie Ihren Weinkeller dekorativ gestalten möchten, dann sind Ihnen in der Regel keine Grenzen gesetzt. Allerdings sollten Sie nicht sofort mit dem Dekorieren beginnen, sondern zuerst den Wein richtig lagern. Denn nur so wissen Sie, wo Ihnen welcher Platz übrig bleibt, und können diesen dann in einem passenden Ambiente herrichten.

  • Weinregale
  • Weinflaschen
  • Weinfässer
  • Große Wandleuchten
  • Dekorationsgegenstände
  • Tisch
  • Stühle
  • Hocker
  • Passende Gemälde / Bilder

Anfertigungstipps

  • Daher sollten Sie sich als Erstes die passenden Weinregale kaufen, und im Keller aufbauen. Diese müssen Sie nicht alle an einer Wand aufstellen, sondern können auch einzelne Regale im Keller verteilen.
  • Wenn das geschafft ist, sorgen Sie für eine gute aber trotzdem noch gemütliche Beleuchtung der Räumlichkeiten. Nutzen Sie große Leuchten, die Sie an den Wänden befestigen können, und setzen Sie zusätzliche Akzente durch einen üppigen Deckenleuchter, der gut zu der Einrichtung passt.
  • Sehr schön und auch rustikal sieht es aus, wenn Sie nun noch ein paar alte Wagenräder an der Wand befestigen. Wenn es Ihnen möglich ist, dann besorgen Sie sich auch unterschiedlich große Weinfässer, die Sie zur Dekoration nutzen. Stellen Sie das Fass auf, und dekorieren Sie es mit ein paar leeren Weinflaschen und ein paar schönen Gläsern.
  • Nun sollten Sie noch typische Utensilien nutzen, damit aus Ihrem Weinkeller auch eine kleine Wohlfühl-Oase werden kann. Künstliche Weintrauben und lange künstliche Efeuranken können Sie im ganzen Raum verteilen.
  • Falls es der Platz zulässt, dann stellen Sie eine rustikale hölzerne Sitzgarnitur aus einem Tisch und mehreren Stühlen oder Bänken auf. Dekorieren Sie auch den Tisch passend zum Thema Wein und überprüfen Sie dann nochmals, ob Sie genügend Lichtquellen haben.
  • Falls Sie auch Weinproben anbieten möchten, oder einfach nur einmal einen gemütlichen Abend in geselliger Runde im Weinkeller verbringen möchten, dann können Sie zusätzlich noch Petroleumlampen aufstellen oder Sie nutzen große Gartenlaternen, die sich mit einer Kerze ausleuchten lassen.
  • Bei einem Gewölbekeller sollten Sie ganz besonders darauf achten, dass gerade dieser Teil gut zum Vorschein kommt. Hier können Sie kleine Deckenleuchten anbringen, und typische Utensilien, die man damals zur Herstellung von Wein genutzt hat, aufhängen.
  • Sammeln Sie zum Beispiel auf diversen Trödelmärkten viele alte Utensilien die zum Thema passen und richten Sie sich zusätzlich eine Art kleines Weinmuseum in Ihrem Keller ein.
  • In einer kleinen Bar oder hinter einem kleinen Tresen können Sie dann noch viele andere Weingläser und Flaschen lagern, und so zu einer leckeren Verköstigung einladen. Natürlich sollten Sie auch Weinkarten haben und bei der Lagerung unbedingt auf die richtigen Temperaturen achten.

Kommentare