Welche Aktivitäten bietet das Zillertal abseits der Skipisten?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:52
Wer an Österreich und die Alpen denkt, denkt unweigerlich ans Zillertal.

Wer an Österreich und die Alpen, an Wintersport und Skipisten denkt, der denkt unweigerlich ans Zillertal. In die landschaftlich reizvolle Gegend kommen schon seit mehr als 100 Jahren Gäste aus Nah und Fern. Die einen mögen sie wegen ihrer Ruhe und ihrer Harmonie, die anderen wegen der Berge und sportlichen Möglichkeiten. Und zunehmend werden es mehr, die einfach der Hektik des Alltags für ein paar Tage entsagen und in angenehmer Atmosphäre im Kreise ihrer Lieben ausspanen möchten. Das Zillertal bietet Aktivitäten für Jedermann. Ob aktiv und sportlich, informativ und erholsam oder familienfreundlich, alles wird geboten.

  1. Vor diesem Hintergrund sind von den Tourismusexperten der Region in den zurückliegenden Jahren zunehmend Angebote entwickelt worden, die eine aktive Freizeitgestaltung jenseits der klassischen Wintersportmöglichkeiten ermöglichen. 
  2. Gäste müssen sich also nicht zwingend auf die Ski stellen, um den Tag aktiv zu gestalten. Sie können die zahlreichen Möglichkeiten des Snowboardings ebenso nutzen wie das immer stärker verbreitete Schneeschuhlaufen. Die Winderwanderungen eröffnen faszinierende Einblicke in eine oftmals noch nahezu unberührte Natur. 
  3. Wer sich alternativ lieber auf eine Eisbahn zum Eiskunstlaufen begeben möchte, wird aber ebenso auf seine Kosten kommen wie all jene, die eine Naturrodelbahn suchen. 
  4. Und selbstverständlich gibt es in der Region diverse Hallenbänder mit flotten Rutschen, Sauna- und Spa-Angeboten, so dass auch der Körper entsprechend gepflegt werden kann.
  5. Ausflüge ins nur 40 Kilometer entfernte Innsbruck bieten sich ebenso an wie Wanderungen in die schönen Hütten, die häufig vom Alpenverein unterhalten und betrieben werden. So berichtet die unter Denkmalschutz stehende Berliner Hütte von den Anfängen des Alpinismus. 
  6. Es gilt 80 Gletscher zu bestaunen wie das Bergsteigerdorf Ginzling, das als Wiege des Alpinismus im Zillertal gilt. Die Hütten erfüllen aber auch eine andere Funktion. Sie sind von den Betreibern inzwischen etabliert worden als kleine Tempel kulinarischer Köstlichkeiten, die weitaus mehr bieten als nur ein Bergsteigeressen oder einen Almdudler. 
  7. Doch auch in den größeren Orten gibt es zahlreiche nette Cafés und Restaurants. Sie präsentieren nicht nur hervorragende Speisen aus heimischer Küche, sondern organisieren ebenso intensiv ein reges Kulturprogramm. 
  8. Apres-Ski-Partys und Volkskunstabende, Spieleveranstaltungen und Diavorträge: Wer den Abend im Zillertal entspannt ausklingen lassen möchte, kann dies ebenso tun wie jene, die bei einer Party zünftig feiern möchten. 
  9. Und für die Fahrt zum Restaurant oder dem Ausflugsziel bietet sich stets auch eine romantische Fahrt mit der Kutsche an. 
  10. Die Vielfalt an alternativen Angeboten im Zillertal ist faszinierend. Wer also tatsächlich einmal nicht weiß, wofür er sich entscheiden sollte, ist gut beraten, die Erfahrung der Einheimischen zu nutzen. Und wer darüber hinaus auch einmal für ein paar Stunden eine Betreuung für die Sprösslinge der Familie benötigt, kann natürlich jederzeit im ZwergerlClub Unterstützung erfragen und erhalten. 
  11. Das Zillertal ist die ideale Kombination, um zünftig oder ruhig, im Gebirge oder Wellnesshotel eine Auszeit vom Alltagsstress zu nehmen.

Artikel Bewertung

Wie hat Dir der Artikel gefallen? War die Information nützlich? Hier kannst Du bewerten!

Kommentare