Foto: Shutterstock.com

Wie bedient man ein Teleskop?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:46
In den meisten Fällen finden Teleskope Verwendung in der Astronomie - die Welt der Sterne erkunden.

Ein Teleskop ist im weiteren Sinne ein starkes Fernrohr. Sie vergrößern Objekte in der Ferne um sie vom eigenen Standort Detail-genau erkennen zu können. In den meisten Fällen finden Teleskope Verwendung in der Astronomie. Schon im 17. Jahrhundert kam das Teleskop unter Galileo Galilei zum Einsatz. Heute gibt es viele Hobby-Astronomen die mit dem Teleskop die Welt der Sterne erkunden.

  • Sehen Sie niemals mit dem Teleskop in die Sonne, Sie können möglicherweise erblinden!
  • Fassen Sie nicht mit den Fingern auf die Linsen
  • Achten Sie auf einen sicheren Stand des Teleskopes

  • Teleskop
  • Okular
  • Sucher
  • Stativ
  • guter Platz z.B. am Fenster mit freier Sicht auf den Himmel
  • Zeit

  1. Um wirklich effektiv mit einem Teleskop arbeiten zu können sind gewisse Dinge Voraussetzung. Zum einen benötigt man das Teleskop an sich, jedoch auch ein stabiles Stativ um das Gerät ruhig und genau auf das astronomische Objekt ausrichten zu können, sodass man keine Störungen und Verzerrungen des Bildes durch Wackeln des Teleskopes hat. Die Stative an Teleskopen sind immer höhenverstellbar und garantieren daher eine genaue Anpassung auf das Zielobjekt des Betrachters. Auf dem Stativ wird das Teleskop schliesslich befestigt.
  2. An dem Teleskop befindet sich in den meisten Fällen auch ein so genannter Sucher. Mit diesem Sucher schaut man nach dem Objekt, dass man genauer betrachten möchte, und richtet das Fadenkreuz auf eben dieses. Warum das nicht auch mit dem eigentlichen Teleskoprohr geht? Weil das Hauptfernrohr nur ein so kleines Blickfeld hat, dass das Suchen damit eine halbe Ewigkeit dauern würde. Der Sucher fasst ein größeres Blickfeld ein und erleichtert somit Ihre Suche nach einem bestimmten Stern oder anderen Objekten.
  3. Des Weiteren benötigt man ein gutes Okular, der quasi dem Auge zugewandten Linse. Mit dem Okular kann man die so genannte Brennweite mit den seitlichen Schrauben einstellen. Dies geschieht durch Bündelung der einfallenden Strahlen die das Objekt wider gibt und durch Spiegelung im Okular umgelenkt werden. Verstellt man das Okular oder schraubt ein anderes auf, kann man die Schärfe einstellen. 
  4. Das Richtige Okular finden Sie, indem Sie sich beispielsweise einen ca. 30 Meter entfernten Punkt z.B. einen Baum suchen, und diesen mit Ihrem schwächsten Okular fokussieren. Sehen Sie noch zu unscharf, nehmen Sie das nächst stärkere. Schneller oder langsamer lässt sich so das richtige Okular für das perfekte Bild finden. 
  5. Wenn Sie ein Objekt gefunden haben, lassen Sie sich Zeit und fokussieren Sie regelmäßig neu um alle Details erkennen zu können, nur so finden sie die wahre Freude und Faszination an ihrem Teleskop.

Zum Schluss:

  • Da es im Weltall kein Oben oder Unten gibt, werden Objekte auf der Erde verkehrt herum dargestellt. 
  • Dies ließe sich ändern durch einen komplizierten Einbau im Teleskop, welcher das Gerät jedoch im Grunde unnötig weitaus teurer machen würde.
  • In manchen Teleskopen sind Kameras eingebaut, die Ihre besonderen Augenblicke im Weltall festhalten können.
  • Sinnvoll sind Stern-Karten an denen man sich orientiert, die einem helfen, interessante Objekte zu finden.

Kommentare