Foto: Shutterstock.com

Wie lernt man das Modellfliegen von Flugzeugen?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:44
Modellflugzeuge sind bei Weitem nicht nur etwas für Kinder.
Gerade Erwachsene haben dieses Hobby in einen Sport umgewandelt.

  • Alle Teile des Modellflugzeuges sind fest angebracht
  • Propeller lässt sich leicht drehen, da sonst ein Absturz vorprogrammiert ist
  • Freies Feld mit guter Sicht, da ansonsten Menschen bei einem Absturz verletzt werden könnten
  • Nicht zu viel Wind, der Flieger könnte Abdriften und unkontrolliert abstürzen
  • Alle Grundstücksinhaber im Umkreis von 1,5 Kilometern müssen ihr Einverständnis gegeben haben.
  • Jeder der Modellflug betreibt, muss eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen haben.
  • Erst Fernsteuerung anmachen, danach das Flugzeug
  • Akkus sollten voll aufgeladen sein
  • Driftet der Flieger zu weit ab, sollte lieber gelandet werden, um danach erneut gegen den Wind zu starten.

  • ein Modellflugzeug
  • eine Fernsteuerung ( die das Modellflugzeug möglichst über andere Frequenzen, wie die die meisten Modellflugzeuge nutzen, mit Befehlen versorgt. Die Fernsteuerung sollte in der Lage sein R/C Wellen zu verarbeiten. )
  • Ersatz Akkus für die Fernsteuerung
  • Ersatzteile für das Modellflugzeug

  1. Überprüfen der Schrauben auf festen Sitz.
  2. Abstimmen der Funkfrequenz sollten weitere Modellflieger anwesenden sein.
  3. Rechtliche Bestimmungen der Luftfahrt und des Grundstückseigentümers wahren.
  4. Überprüfen aus welcher Richtung der Wind kommt.
  5. Zunächst Sender anschalten, dann erst den Empfänger.
  6. Die Antenne sollte komplett herausgezogen sein.
  7. Höhenruder testen und schauen ob es die verlangten Bewegungen befolgt.
  8. Das Model kann nun unter Vollgas, waagerecht in den Gegenwind geworfen werden.
  9. Damit das Flugzeug an Höhe gewinnt, sollte nun das Höhenruder betätigt werden.
  10. Sobald das Modellflugzeug die richtige Höhe erreicht hat, kann die Drehzahl des Motors gedrosselt werden.
  11. Die erste Kurve kann geflogen werden.
  12. Steht das Höhenruder auf Neutral steigt der Flieger nach oben, sofern das Gewicht an der Nase angebracht wurde.
  13. Eine Kurve kann geflogen werden, wenn die Flughöhe erreicht wurde und man mach links oder rechts steuert, nur nicht zu schnell, sondern sachte. Das Seitenruder wird von der Fernsteuerung so instruiert, dass eine Kurve zustande kommt.
  14. Kommt der Flieger auf einen zu, so muss um gedacht werden, links ist rechts und rechts ist links.
  15. Hat das Modellflugzeug 10 m weit vom Boden abgehoben, ist es so weit in den Wind gedreht zu werden und das Gas ein wenig zurück zu nehmen. 
  16. Ist das Flugzeug nur noch ein bis zwei Meter vom Boden entfernt sollte der Motor ausgeschaltet werden.
  17. Das Modellflugzeug kann gelandet werden.

Kommentare