Foto: Shutterstock.com

Wie lernt man das Modellfliegen von Hubschraubern?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:44
Die Modellfliegerei fasziniert viele Menschen und in dieses Hobby einzusteigen.

Die Modellfliegerei fasziniert viele Menschen und in dieses Hobby einzusteigen, geschieht meist über den Einstieg über Modellflugzeuge.
Einen erfahrenen Piloten bei den ersten Versuchen dabei zu haben, der einem alles genau erklären und zeigen kann, wäre optimal. Bei der Fernsteuerung ist es wichtig, die Koordination der Steuerung zu beherrschen. Sie wird stets mit beiden Händen gehalten und mit den Daumen bedient. Damit der Hubschrauber abhebt, muss man langsam und vorsichtig Gas geben (den Pitch erhöhen). Um Kurven zu fliegen, benötigt man das Feingefühl, zu erkennen, in welche Richtung der Hubschrauber durch Luftbewegung von alleine schwebt, um dann in entsprechender Weise gegen zu steuern. Damit der Helikopter mitten im Flug stehen bleibt, muss man schon kleinste Eigenbewegungen des Modells erkennen und gegen diese steuern. Diese Übung bietet auch eine gute Grundlage, um wirkliches Feingefühl zu entwickeln, da die Kontrollhebel bereits auf kleinste Bewegungen reagieren. Zum Landen wird durch vorsichtiges und angepasstes Verringern des Pitches der Helikopter langsam abgesenkt.

  • In jedem Fall und bei allen Flugversuchen, ob Training oder Fortgeschritten, ob zum ersten Mal überhaupt oder bei Wettkampf- Veranstaltungen hat immer die Sicherheit oberste Priorität! 
  • Sind Zuschauer in der Nähe, dürfen die Fluggeräte nicht zu deren Gefahr werden, lieber lässt man es zu, dass das Modell zerstört wird, als auch nur für einen Moment die Gefährdung von Menschen oder Tieren zu riskieren! 
  • Es muss eine Modellflug- Versicherung abgeschlossen werden! Es darf niemals geflogen werden, wenn das Modell Schaden anrichten könnte. 
  • Zu Beachten ist, dass weder Menschen Tiere Hochspannungsleitungen oder andere Gegenstände, von einem außer Kontrolle geratenen Hubschrauber Modell getroffen werden können. Beachtet man diese Punkte, darf man das Gerät fliegen.

  • Zu empfehlen für die ersten Flugversuche ist also ein ausreichend großes Fluggelände ohne Hindernisse und:
  • ein Trainingsmodell ausgestattet mit einem Verbrenner- Motor (meist 2- Takt) und
  • eine Fernsteuerung (die bei der Bundespost angemeldet sein muss!)

  1. das Hubschraubermodell und die Fernbedienung werden exakt nach Herstellerangaben zusammen- und eingebaut
  2. der Modellhubschrauber wird exakt justiert und eingestellt
  3. Rotorblätter in Balance bringen
  4. auf dem Flugplatz dann erneute Überprüfung der Checkliste (sind die Akkus geladen, sitzen alle Schrauben und Muttern fest, liegt die Antenne richtig und sind Stecker fest usw.?)
  5. betanken des Modells
  6. Fernsteuerung einschalten und so, wie man es bei den Übungen gelernt hat bedienen
  7. Fliegen!
  8. Dann steht dem Hobby der Modellfliegerei nichts im Wege und viel Übung zahlt sich in schön anzusehenden Kunstflügen aus.

Kommentare